Wohnhaus statt Wagenburg

Neubau statt Wagenburg
Neubau statt Wagenburg - anklicken zum Vergrößern.
Auf der Fläche der ehemaligen Wagenburg beginnen die Bauvorbereitungen. Die Bewohner hatten vor ein paar Wochen das Gelände geräumt (Neustadt-Geflüster vom 31. März). In den vergangenen Tagen waren Vermessungsingenieure und der Kampfmittelräumdienst vor Ort. Es wurden vier große Krater in den Boden geschlagen, um Fliegerbomben aufzuspüren, jedoch wurde nichts gefunden. An dieser Stelle soll nun ein Wohn- und Geschäftshaus gebaut werden. Der alte Baum (links im Bild) soll erhalten bleiben, die Hinterhof-Ruinen werden abgerissen. Wenn dann ab Juni gegenüber das Florana-Parkhaus mit Rewe-Markt und Drogerie gebaut wird (Neustadt-Geflüster vom 8. September), sind die Baulücken an dieser Stelle der Bautzner Straße komplett geschlossen.

8 Kommentare zu “Wohnhaus statt Wagenburg

  1. wie wärs mit ner besetzung der baulücke gegenüber, wer braucht schon nen parkhaus, ne drogerie und nen rewe, dann doch lieber baugruppen und wohnungen

  2. quasi direkt nebenan von der ehemaligen wagenburg die weintraubenstraße rein wird auch gebaut. da war bis kurzem ne als parkfläche genutzte freifläche, wo jetzt ein riesen krater wohnt. der gehweg an der stelle wurde auch okkupiert.

    :(

    grüße, ein direkter anwohner

  3. Immer dasselbe in DD. Lücken werden mit belanglosen, architektonisch arschlangweiligen Bauten verfüllt. Warum haben eigentlich immer die falschen Leute das Geld? Dammit!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.