Anzeige

Karrikaturenservice

Schulgebäude des mediencollege verkauft

Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat heute den Verkauf des Grundstückes Jordanstraße 7 beschlossen. Das Grundstück auf dem zurzeit das mediencollege eine Mittelschule und ein berufliches Gymnasium betreibt wurde an die Muttergesellschaft des mediencollege, die ESB GmbH für 482.000 Euro verkauft. Der Erlös soll dem Schulverwaltungsamt zufließen.

Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) erläuterte, dass dieses Gebäude als Schulstandort ungeeignet sei, weil weder genügend Pausenräume vorhanden sind noch die Möglichkeit einer Turnhalle besteht. Gegen den Verkauf stimmte die Fraktion Die Linke, der Neustädter Abgeordnete Jens Matthis begründete das wie folgt: „Wir verkaufen trotz Grundschulnotstand im besten Gebiet ein Schulgebäude.“ Er schlägt vor, man solle mit dem freien Träger reden, ob er sein Angebot nicht woanders fortsetzen kann. Da würde man sich in der Neustadt Freiraum schaffen. Der Antrag auf Vertagung wurde abgelehnt und der Verkauf mit 52 zu 14 Stimmen beschlossen.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.