Ein Suppentopf auf der Bautzner

Löffel im Suppentopf
Löffel im Suppentopf
Neues Leben in der Bautzner Straße 53, seit Mitte Februar gibt es hier Suppen. In dieser Woche zum Beispiel Bauerngräupchensuppe mit Kohlrabi & Hühnerfleisch oder italienische Minestrone. Der „Suppentopf“ ist werktäglich ab 11 Uhr geöffnet.

Bis zum September 2016 befand sich hier das spanische Restaurant „Don Colón“, das hatte auch erst im Juni eröffnet, davor gab es hier mal ein italienisches Restaurant.

Der Chef ist Hans-Joachim Wieczorek, der schon den „Don Colón“ eröffnet hatte. Er führt seit einigen Jahren das Landhotel „Keils Gut“ in Wilsdruff. Dort werden nun auch die Suppen gekocht. Eigentlich möchte er mit dem „Suppentopf“ lieber nach nebenan in kleinere Räume umziehen, aber der Mietvertrag läuft noch. Das es mit seinem spanischen Restaurant nicht geklappt hat, begründet er vor allem mit der Schwierigkeit, gutes Personal zu finden. Nun hofft er, dass sich jemande findet, der dem Restaurant vielleicht neues Leben einhaucht. Bis dahin gibt’s aber erstmal Suppe.

Dresdner Suppentopf

  • Bautzner Straße 53, 01099 Dresden, Telefon: 0351 81060070, mehr Infos
Dresdner Suppentopf - werktäglich ab 11 Uhr
Dresdner Suppentopf – werktäglich ab 11 Uhr


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

4 Kommentare zu “Ein Suppentopf auf der Bautzner

  1. Hi Anton. Ich finde die Berichte über Eröffnungen in der Neustadt interessant. Ebenso die Berichte über Testessen. Lese ich immer gerne.

    Allerdings, bei dem ständigen Kommen und Gehen, fände ich es mittlerweile echt interessant wenn es auch eine Rubrik gäbe, in der über die „Institutionen“ in der Neustadt berichtet würde.
    Ich meine Läden, Bars, Restaurants…, die es quasi schon immer gibt und die das stete Eröffnen und schnelle Niedergehen von neuen und allerhippsten Läden scheinbar unbeeindruckt und solide überstehen. Nur, um schnell ein paar wenige Namen zu nennen: Blue Note, Lebowski, El Cubanito, Trotzdem…
    Wäre sowas machbar?

  2. Danke für den Hinweis. Einige der Artikel habe ich schon gelesen. Werde jetzt noch mal mehr darin herumschnüffeln und auf mehr hoffen. :-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.