Kategorie: Neustadt Originale

Die Schauburg-Apotheke wird 25

v.l.n.r.: Elisabeth Schulze, Ina Freigofas, Konstanze Malt, Lisa Hopf und Christine Kunert von der Schauburg-Apotheke

Die blumigen Tee-Gutscheine machen die Runde, ein großes Plakat kündet davon: Die Schauburg-Apotheke feiert ihr 25. Jubiläum. „Eigentlich wollte ich nie Apothekerin sein“, sagt Chefin Ina Freigofas „sondern in die Forschung gehen.“ Kolleginnen und Kundenstamm sind dem biografischen Verlauf entgegen…

Time to say … – England, England

Das England, England ist kultureller Begegnungsort und Café

Der Wirbel, den Anke Hoppert, die Queen des England, England auslöste, war in diesen böigen Ausmaßen gar nicht beabsichtigt, als sie auf ihrer Facebookseite schrieb: „Nach 8 aufregenden, rührschüsselnden und bereichernden Jahren auf und mit der kleinen Insel „England, England“, zieht…

Von goldenen Schätzen im LouisdoOr

Barbara Jost und Wachdienst Louis

Nächstes Jahr feiert die Villa Kunterbunt  unter den Neustädter Kinder-Geschäften, das LouisdoOr, sein 15-jähriges Jubiläum. Für Besitzerin Barbara Jost der richtige Anlass um aufzuhören und sich um eine „enkeltaugliche Zukunft“ zu kümmern. „Zweimal sieben Jahre Einzelhaft“, scherzt sie „sind genug.“…

Silhouette: Verwobene Schicksale

Die Nähnadel, Markenzeichen der Silhouette

Im kommenden Jahr feiert  die Schneiderin Tatjana Löwen gleich zwei Jubiläen: 20 Jahre Deutschland und 10 Jahre Silhouette. Die aparte Dame legt nicht nur in ihrem Atelier Wert auf höchste Qualität, sondern sichert den Standard ihres Handwerks auch bei ihrer…

Kasperl aus der Holzkiste

Camilo Seifert, gemeinsam mit Philipp Schleinitz leitet er die "Holzkiste" in Dresden und Altkötzschenbroda

Das Sortiment hat sich mit dem Namenswechsel nicht geändert: Im ehemaligen „Finkid“ finden Freunde der robusten, formschönen Kinderausstattung alles von der erzgebirgischen Holz-Karotte für den Kaufmannsladen bis zur multifunktionalen Wetterjacke. „Holzkiste“ steht jetzt über dem Eingang. Ein Geschäft, in dem…

Bunte Häute – Lederschneiderin Susi Möller

Susi Möller beim Nachbarschaftsplausch vor ihrer Werkstatt

Susi Möller ist gelernte Kindergärtnerin, aber als solche hat sie nie gearbeitet. Mit 13 Jahren brachte ihr ihre Mutter das Nähen an der Maschine bei – das Initial für Susis Laufbahn. Sie begann, ihre Kleidung selbst zu schneidern. Sie färbte…

Vielfalt mit Sternchen – Gerede e.V.

Am 17. Mai erinnert eine Demo von der Prager Straße zum Kukulida e.V. an den Tag, an dem Homosexualität von der WHO 1990 aus dem Diagnoseschlüssel gestrichen wurde

Stellt man sich die Heterosexualität als Monokultur vor, tritt der Gerede e.V. seit 1995 für eine bunt gemischte Wildblumenwiese ein, auf der jedes Bienchen sein Blümchen finden und unbehelligt lieben darf. Aus Anlass des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans* und…

Essebielle: Götter und Maschinen

Leonardo, Luigi und Sonia vom Essebielle: "Wir sind sehr direkt."

Als Luigi Bentivoglio vom Essebielle in den frühen neunziger Jahren für einen Auftrag nach Dresden kam, wollte er am liebsten auf dem Absatz kehrt machen. Alles war grau, kein italienisches Restaurant wurde von einem Italiener geführt und man hielt Muckefuck…

Die Doppellotte feiert 10-Jähriges

Patrick, Anna, Katja und Madlen gutgelaunt in der Doppellotte

Die Doppellotte feiert ihren zehnten Geburtstag. Ihren Kinderschuhen ist sie längst entwachsen und gehört als eines der modischen Kernstücke der Neustadt zu den ‚alten Hasen‘. Die Geschäftsführerinnen Katja und Madlen hoben den Laden 2008 aus der Taufe und laden am…

Es war eine Offenbarung

Evelyne Henze vor der dekorativen Holzwand der ehemaligen DDR-Kantine. Als hätte der Raum schon immer von Tai Chi geträumt

Seit meinem Treffen mit Evelyne Henze im Tai Chi Zentrum sind einige Wochen ins Land gegangen. Wenn ich die Augen schließe, kann ich mich zurück begeben in die Stille des Raumes mit den klaren Schattenlinien und mich erinnern an das…

1000 Leben – Das HebammenHaus

Heike Höhle, Susanne Peiler und Josefin Schönberg vom HebammenHaus

In der Weihnachtszeit soll es der Wunder viele geben. Das der unbefleckten Empfängnis wird wohl ein biblisches bleiben. Das der Geburt ist ein reales, das sich die zehn Mitarbeiterinnen des HebammenHauses auf der Louisenstraße zu Beruf und Berufung gemacht haben.…

„Heute bin ich der Weihnachtsmann“

Van Tuan Do, geschäftssinniger Modeladenbesitzer auf der Bautzner Straße

Für das Front-Foto rollt Herr Do die Markise zurück. Damit der Namenszug besser zur Geltung kommt. Tatsächlich ist „Mode Do“ in seiner Erscheinung irgendwie unauffällig. Das könnte daran liegen, dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre. „Ein Modegeschäft für ältere Leute,…