Neustadt Art Festival sucht Mitstreiter

Die Mitstreiter des NAF: Heiko vom Theater Wanne, Ulla Wacker, Conny Köckritz, Jan Kossick und Steffen Peschel

Die Mitstreiter des NAF: Heiko vom Theater Wanne, Ulla Wacker, Conny Köckritz, Jan Kossick und Steffen Peschel

Ende September ist es wieder so weit. Das Neustadt Art Festival, die kleine, feine Alternative zur verfressenen Tante BRN, will Neustädter Türen und Tore für Kunst öffnen. Die unkommerzielle Initiative lädt dazu ein, Kunst an Orte in der Neustadt zu bringen, an denen man sie vielleicht nicht erwartet hätte. Dazu sind vor allem Anwohner eingeladen. „Ursprung des Festivals war das Bedürfnis, auf sterbende Freiräume in der Neustadt hinzuweisen“, erklärt Mitorganisatorin Ulla Wacker vom Stadtteilhaus.

DerAufruf richtet sich an alle Interessierten, vom Lebenskünstler bis zum Popsänger. „Letztes Jahr hatte eine Künstlerin ihre Wohnung zur Galerie gemacht. Es gab Kaffee und Tee und man konnte sich ihre Bilder anschauen“, sagt Jan Kossick. Das sei ein tolles Beispiel für die Möglichkeiten des Festes gewesen. Die Vision ist, überall in der Neustadt Räume zu öffnen und zu beleben.  Institutionen wie Stadtteilhaus, Stadtteiltheater Wanne und Blaue Fabrik stellen ihre Räume und Bühnen zur Verfügung. Seit letztem Jahr gibt es zur Orientierung eine APP, die alle Veranstaltungen anzeigt.

Auf dem Globus-Gelände findet ein künstlerisches Happening im Großformat statt: die Eröffnung des ‚Glomus‘-Kunst-Mega-Hyper-Supermarkts. Glomus ist das lateinische Wort für Knäuel oder Anhäufung. „Es wird eine richtige Eröffnung mit Sonderangeboten und Einkaufswagen geben“, bewirbt Conny Köckritz das konsumkritische Event.Allerdings wird es eben nicht um Prozente, sondern um Kunst gehen. Künstlerinnen und Künstler können dort ihre Werke ausstellen. Verkauft werden sollen sie allerdings nicht.

Musiker, Schauspieler, Maler, Kreative – kurzum allen Kulturschaffenden soll ein Podium geboten werden. Ende Juli und Ende August finden noch einmal Treffen statt, zu denen sich Bewerber anmelden können. Die Ausschreibung endet am 22. September, Redaktionsschluss für das Programmheft ist der 1. September. Ideen und Hilfe jeder Art sind sehr willkommen, wobei die einfachste und nützlichste Form des Supports das Weitersagen ist.

Neustadt Art Festival

linie

4 Kommentare zu “Neustadt Art Festival sucht Mitstreiter

  1. mrstxd
    4. Juli 2016 at 13:07

    Coole Sache.
    Spontan fällt mir ein, mal was zu machen ohne Geld. Jeder bringt was mit, was in seinem Haushalt Staub fängt. Sogenannte Schrankhüter.
    Zum Beispiel: Am Stadtgarten vom Gemüse was kochen.

    Ohne großes Brimborium wie ’ne APP, Programmheft, Gesichtsbuch, Gezwitscher und Co.

    Mal was zu machen was keine Materiellen Sporen hinterlässt … oder Dinge herstellen die echt praktisch sind zum verschenken fänd ich cool.

    Da könnte man zum Beispiel ein Afrikanisches Spiel bauen. Geschnitzt aus Holz, hat mehrere Schalen in einer, sieht ein bisschen aus wie ein Schiffchen und wird mit kleinen Kügelchen gespielt. Wie es auch immer heißen mag. Ich weiß es leider nicht mehr …

  2. Fidel
    4. Juli 2016 at 15:56

    „Künstlerinnen und Künstler können dort ihre Werke ausstellen. Verkauft werden sollen sie allerdings nicht.“

    Das ist doch mal ne tolle Idee! :-D So schön nicht-kommerziell.

    Lasst es uns auf der BRN genauso machen. Alle für alle umsonst und die Verluste werden dann von den Anwohnern und Gewerbetreibenden im Rest des Jahres ERWIRTSCHAFTET.

    Köstlich, diese Idee! Sollte man unbedingt ausbauen. ;-)

  3. der ewige Stenz
    4. Juli 2016 at 17:49

    Also wollte die Schwafel-Ulla die BRN in diesem Jahr nur stilllegen um den Feierdurst der Partywütigen anzustauen und dann mit dem Artfestival so richtig durchzustarten und das zum neuen 01099 Megaevent zu machen?

  4. Lenbach
    4. Juli 2016 at 22:53

    Kalaha wahrscheinlich. Kann man auch mit Mulden im Sand und Steinchen oder Muscheln spielen, da brauchts nicht mal mehr Holz oder Kügelchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie