Tafeln im Diako

Eingang zur Kantine

Eingang zur Kantine

Der Speisesaal im Diakonissenkrankenhaus scheint ein Geheimtipp zu sein. Das Essen ist lecker und preiswert und der Saal ist für jedermann geöffnet. Dennoch waren beim Imbiss-Test nur Patienten, Ärzte und Pflegepesonal anwesend.

Einst war hier der Haupteingang zur Klinik, von der Bautzner Straße aus gelangt man auf das Krankenhausgelände und prallt gleich auf ein großes Gebäude, das ist das Turmhaus, dann muss man sich links halten, eine kleine Treppe führt zum „Speisesaal“ hoch. Drinnen führt die rechte Tür zum Glück und schwupps steht man in einem riesigen Raum. Einst war das der Kirchsaal, heute ist es die Kantine.

Cordon Bleu mit Mischgemüse

Cordon Bleu mit Mischgemüse

Ich schnappe mir ein Tablett und kann die angebotenen Speisen begutachten. Wunderbar: An jedem Gericht steht die Kalorien-Anzahl dran. Egal, ich entscheide mich für Cordon Bleu, ein mit Käse und Schinken gefülltes Schnitzel. Dazu gibt es Mischgemüse, logisch, Soße und Kartoffeln.

Die Atmosphäre ist anheimelnd. Zwei Diakonissen stehen am Rand und räumen auf. Dem Arzt vor mir in der Schlange ragt das Stetoskop aus der Kitteltasche und zwei Schwestern tuscheln hinter mir. Ich suche mir ein stilles Plätzchen und koste.

Fein. Das Schnitzel ist knusprig, auch die Möhren und Erbsen knacken noch zwischen den Zähnen, die Kartoffeln sind schmackhaft und die Soße, na, sagen wir, klassisch. Kantine eben. Für den Preis von 4,50 Euro bekomme ich ein sehr gutes reichliches Mittagsmahl, dass den Vergleich zur Kantine in der Dreikönigskirche oder der Gerichtskantine nicht zu scheuen braucht. Und wer erstmal in den Saal hineingefunden hat, wird gut belohnt.

Infos und Öffnungszeiten zum Speisesaal im Diakonissenkrankenhaus

  • Fazit: Schmackhafte Kantinen-Küche in zauberhafter Umgebung zum fairen Preis, Eintopf 3,30 Euro, Fleisch- und Fischgerichte ab 3,40 Euro
  • Speisesaal im Diakonissenkrankenhaus, Holzhofgasse 29, 01099 Dresden, Zugang über die Bautzner Straße 68. Montag bis Freitag: 11:30 bis 14 Uhr, Sonnabend, Sonntag und Feiertag: 12 bis 13 Uhr.
Speisesaal im Diako

Speisesaal im Diako

linie

8 Kommentare zu “Tafeln im Diako

  1. Alraune
    26. Dezember 2015 at 12:54

    Einst war hier der Hauteingang zur Klinik oder zur Quarantänestation , breit grinst.

    Alraune

  2. iahsdlewf
    26. Dezember 2015 at 13:11

    Hauteingang ^^

  3. turbulent
    26. Dezember 2015 at 13:18

    Jo, super Essen im Diako. Kann ich nur bestätigen.

    Und alle mal besser als die Kantine im Arbeitsamt, wo fette Ventilatoren auf dem Dach der Kantine verbaut sind, da hörste das Tuscheln von den Mitarbeitern nicht mehr ;-)

  4. günter
    26. Dezember 2015 at 14:45

    als REHA-Patient vom gegenüberliegendem Herzzentrum konnte ich eine Weile das wirklich gute Essen im Diako genießen, hab dann auch hin und wieder als Gast hingefunden. Bodenständig, aber nicht einfallslos. Immer auch etwas in der Auswahl, was mich erfreute. Und eine gute Athmosphäre, freundlich begrüßt und oft gleich in Gespräche verwickelt.
    Sehr zu empfehlen !!

  5. Alraune
    26. Dezember 2015 at 18:37

    ok, da lag ich wohl zufällig daneben; Mist.

  6. 26. Dezember 2015 at 19:49

    Danke @Alraune und iahsdlewf … ich hab es korrigiert.

  7. 27. Dezember 2015 at 17:33

    oh geil! kantine mit mischgemüse!!! ;o)
    frohes… ach nee, war ja schon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie