Ines, hast du ein Kleid für mich?

Seit November heißt das ehemalige Terré „Lady Yule“. Hinter der Tür – eine Zeitreise mit Pünktchen und Pastellfarben.

Was zuerst ins Auge fällt, ist Schmuck. Dann, wenn blinzeln langsam wieder möglich ist, kommen Handtaschen, Kleider mit Obstdruck und Regenschirme mit Rüschen. Wo einst Musikinstrumente wie Trommeln und Didgeridoos die Wände zierten, hängen jetzt elegante Herrenhüte. Hölzerne Elefanten-Statuetten wurden gegen Döschen in Cupcake-Form eingetauscht und statt bunter Hippieklamotten grüßen Blusen im Matrosen-Look aus dem Regal.

Hat maximal Scheu vor Kameras, nicht vor ausgefallenen Looks: Ines Richter

Hat maximal Scheu vor Kameras, nicht vor ausgefallenen Looks: Ines Richter

Seit November ist Ines Richter die neue Inhaberin des ehemaligen Terré auf der Alaunstraße. Der Übergang, sagt sie, ging geschmeidig vor sich: „Ich wollte keine große Eröffnungsfeier.“ Dann ergänzt sie: „Wir haben das neue Ladenschild dran geschraubt und es ging weiter.“ Mit wir meint Ines sich, ihren Freund und eine Mitarbeiterin. Alle teilen das Faible für Vintage-Mode, wobei der der Schwerpunkt auf den 50er-Jahren liegt. Gegelte Frisuren, schwingende Röcke, lässige Anzüge – hier öffnet sich Ines Richters Herz.

Eigentlich, so erzählt sie, kommt sie aus der Gruftie-Richtung. Die gebürtige Dresdnerin war lange Zeit Filialleiterin des Darkstore in Cottbus, bevor sie zurück in ihre Heimatstadt kam. Dann waren da die Elvis-Platten von Papa im Regal. Und ein Konzert der Lazy Boys, das den schlummernden Rock’n’Roll in ihr weckte. Mittlerweile ist Ines seit zehn Jahren zurück in Dresden – und wagte den Sprung in die Selbstständigkeit. „Man muss schon ein bisschen bekloppt sein, um sowas zu machen“, sagt sie.

Handgemachte Blümchen fürs Haar

Handgemachte Blümchen fürs Haar

Auch nach Feierabend auf der Couch geht die Suche nach besonderen Modestücken und Accessoires weiter. Lady Yule bezeichnet sich selbst als Hosenkind. Aber immer, wenn eine Stammkundin anruft und fragt: „Ines, hast du ein Kleid für mich?“, ist auf sie Verlass. Die Ansteckblumen als Krönung der edlen Tolle sind von Ines und ihren Mitarbeitern handgenäht und auch die Häkel-Wolltiere, Haarbänder und Fascinator entspringen dem heimischen Handbetrieb. Bekloppt ist das eigentlich nicht. Eher voller Hingabe.

Informationen und Öffnungszeiten

  • Lady Yule, Alaunstraße 70
  • Montag bis Freitag 11 bis 19, Sonnabend 11 bis 16 Uhr
  • im Internet zu finden unter www.ladyyule.de
linie

1 Kommentar zu “Ines, hast du ein Kleid für mich?

  1. goldi
    13. Dezember 2015 at 17:37

    ach du herrjeh :D
    vor gut fuffzn jahren hab ich (beinahe) mein ganzes taschengeld in den darkstore geschaufelt :D
    nur theatre of tragedy gabs bei müllers billiger, aber dafür keine nietenarmbänder.
    herrlich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie