Kneipe sucht neuen Inhaber

Ein kleines Kneipchen, ganz in der Nähe des Kneipen-Bermuda-Dreiecks sucht einen neuen Betreiber. Der derzeitige Besitzer bat mich, den Namen noch nicht zu veröffentlichen.

Infos für potenzielle Interessenten:
Es gibt einen Raucher-Raum mit Platz für fünf Tische, einen Nichtraucher-Raum mit Bar und Platz für sieben Tische. Die Räume befinden sich in strategisch günstiger Lage mitten in der Neustadt, die Kneipe ist ganz gut bekannt. Für weitere Infos kann man sich gerne per E-Mail an den derzeitigen Besitzer wenden:lokal_abzugeben@gmx.net


Anzeige

Aust-Konzerte

34 Kommentare zu “Kneipe sucht neuen Inhaber

  1. @ stefan: War mir noch gar nicht bewusst, dass das Blue Note einen extra Nichtraucherraum hat. Im Ernst: Blue Note ist natürlich Quatsch.
    @ Aquii: Hab ich mir auch gedacht, aber eben nur ein bisschen. Wer wirklich Interesse hat, kann ja Kontakt aufnehmen.

  2. @ pintalover: Ich glaube, wenn die Pinta nen neuen Besitzer suchen würde, müssten die das nicht irgendwo veröffentlichen. Da würden die Interessenten Schlange stehen.

  3. naja ich schätze mal Magnolia… es soll ja immer noch leute geben die auf ihre bezahlungen der Arbeit im letzten Sommer warten…

  4. Wann gibt’s eigentlich die Auflösung?
    Zwar bietet die „nach unten offene Kommentarspalte“ genügend Möglichkeiten, alle Lokalitäten „durchzuraten“, aber das kann ja dauern.

    Und zu anderen, wie ist „Kneipchen“ zu verstehen? Als Kneipe im quasi tradionellen Sinn oder gleichbedeutend mit Cafe / Bar?
    Fragen über Fragen …

  5. @ Stefan: Ich werde den Inhaber bei Gelegenheit damit konfrontieren und ihm vorschlagen, statt zuzumachen, lieber hier Werbung zu schalten, dann ist der Laden voll und er muss nicht mehr abgeben.

  6. Was soll das denn werden ? „Schlag den Launer“ ???
    Wenn ich die Million gewinne kauf ich mir eben die komplette Louisenstraße oder wenigstens das Metronom ;-)

    Übrigens, Stefan ist wohl nicht gleich Stefan…

  7. Nix dagegen.. bisher ist das ja immer am Kaufpreis gescheihtert :)

    Der alte Inhaber will ja bestimmt nicht bloß den Schlüssel übergeben sondern auch noch was für den „Namen“ haben.

  8. >Ich werde den Inhaber bei Gelegenheit damit konfrontieren und ihm vorschlagen, statt zuzumachen, lieber hier Werbung zu schalten, dann ist der Laden voll und er muss nicht mehr abgeben.

    Das Ganze kombiniert mit der einen oder anderen Verlosung wird die Besucher- und Kommentaranzahl hier ungeahnte Höhen erreichen. So haben alle was ‚von. Und es ist für den Betreiber nicht so aufreibend wie einen Nachfolger zu suchen …

    Wo sind eigentlich diese verschachtelten Kommentare, die es mal hier gab, geblieben? War gar nicht so unpraktisch – für manche ungewohnt zu handhaben, aber irgendwas is‘ ja immer …

  9. Neuer Tipp bzw. Tippanschluss. Mont Blanc, ist denkbar. Aber ist das bekannt und haben die mehrere Räume? Vielleicht wenn der Plattenladen mitgezählt wird.

  10. Mein Spekulatiusbeitrag: El Cubanito

    Die Lage ist für mich nicht nur strategisch, sondern auch taktisch extrem günstig.

    Ist zwar schade, aber was wäre das Leben ohne Veränderung.

  11. Vieleicht versammelt sich die Neustadt bald komplett in einem Hedgefond, Herr Skoperne war ja schon mal auf so einem Weg. Ein Grossteil der Häuser sind doch schon in Türkisch-Vietnamesischer Hand.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.