Carlos verkauft Wein

Ganz heimlich hat hinter dem Öz Nemrut, dem Döner-Drive-In am Bischofsweg, ein kleines spanisches Spezialitäten-Geschäft eröffnet. Karl Blanke, der eigentlich Westfale ist und bislang mit Computern werkelte, hat seinen Traum wahr gemacht und das kleine Lädchen eröffnet. Seit dem 1. September gibt es hier, wo früher die Döner-Kühltruhen standen, Wein von Carlos.

Carlos verkauft Wein.
Carlos verkauft Wein. Anklicken zum Vergrößern.

„Ich mag Spanien, habe das Land mit dem Rad erkundet und einen Reiseführer geschrieben“, erzählt er und schmunzelt hinter seiner Brille hervor. Das Land scheint ihm am Herzen zu liegen. Hier in Deutschland hat er oft Vorträge gehalten und immer öfter wurde er gefragt, woher man denn die guten Weine bekomme. „Ich kannte ja einige Importeure, da dachte ich mir, mit den Kontakten kann ich auch einen Laden aufmachen.“

Blanke, der seinen Vornamen gern spanisch hört, kennt sich gut aus. Bei ihm kann man probieren und sich beraten lassen. Das Kundengespräch kann dann unter Umständen etwas dauern, weil er gern auch noch etwas über die Region, die Weinberg und die Herstellung erzählt. Die Auswahl ist riesig, mehr als 100 Weine stehen in den Regalen, sogar Bio-Weine sind dabei. „Die werden aber noch nicht so stark nachgefragt“, erklärt er. Dazu passend bietet er Schinken und Käse, Oliven und Chips an. Zum Mittag kann man sich einen kleinen Tapas-Teller mit Kaffee und Wein reichen lassen.

  • Zur Eröffnung seines Ladens spendiert Carlos den Lesern des Neustadt-Geflüsters zwei Flaschen feinen Rioja, (Luis Alegre Crianza 2006). Dafür einfach folgende Frage beantworten:
  • Wie hieß das spanische Restaurant, dass sich früher in den Räumlichkeiten des jetzigen vietnamesischen Restaurants Hái Au befand?

    Anzeige

    Simmel - handgemacht

    Anzeige

    Ferien-Programm

    Anzeige

    Tranquillo bunt und fair

    Anzeige

    Kinderrad - Jahresmiete

    Anzeige

    Dresdner Spirituosen Manufaktur

  • Unter allen richtigen Antworten, die bis heute 24 Uhr eingehen, wähle ich zwei Gewinner im Los-Verfahren. Der Rechtsweg ist mal wieder ausgeschlossen. Kleiner Tipp, der Name hatte was mit Essen und Trinken zu tun.

7 Kommentare zu “Carlos verkauft Wein

  1. Stand: 15:20 Uhr: Inzwischen 16 richtige Mails, eine Falsche. „El Perro Borracho“ stimmt definitiv nicht. Eine Mail habe ich erhalten mit einer sehr abenteuerlichen Schreibweise, die will ich gerade mal noch so gelten lassen.

  2. So, Fazit. Es haben 25 Leser und Leserinnen an dem kleinen Quizz teilgenommen. 23 von ihnen haben die Frage richtige beantwortet. Die Antwort lautet: „Copas y Tapas“.

    Ich war ja immer gerne in diesem spanischen Restaurant, auch zum Frühstück. Wie mir Katrin in einer Mail schrieb, betreibt der Inhaber jetzt ein Restaurant in Coswig: „Simons Taverne“. Danke für die Info, aber Katrin, Deine Antwort kann ich leider nicht gelten lassen, das „Tapas Tapas“ gibt es ja noch, auf der Sebnitzer Straße.

    Ich habe 23 kleine Zettelchen gefaltet, die Teilnehmer drauf geschrieben und die zwei Gewinner gezogen.

    Jeweils eine Flasche Rioja Luis Alegre Crianza 2006 haben gewonnen Claudia und Karl. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

    An alle anderen, danke fürs Mitmachen.

  3. Das Gewinnspiel ist eine gute Idee zum Start und wollen wir hoffen, dass der Traum des eigenen Ladens in der Dresdner Neustadt lange gelebt werden kann. Eine Abwechslung zu den Dönerbuden verdient auf jeden Fall die Chance!

  4. Hallo, ich fand Carlos auf dem Weg um meinen Hunger zu stillen!
    Hab mich nur umschauen wollen…bin gut beraten und fündig geworden…
    Habe MEINEN Wein gefunden!
    Auch das Angebot der Weinverkostungen sind interessant und werde ich bald mit Freunden nutzen!
    Kann Carlos nur weiterempfehlen!!!!
    Wünsche ihm weiterhin nette Kunden!!!!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.