Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Wieder Polizei-Einsatz in der Neustadt

Polizeieinsatz auf dem Alaunplatz
Poli­zei­ein­satz auf dem Alaun­platz – Foto: Archiv 2016
Wie die Dresd­ner Poli­zei heute mel­det, hat sie auch ges­tern wie­der einen Ein­satz zur Bekämp­fung der Stra­ßen­kri­mi­na­li­tät im Bereich der Äuße­ren Neu­stadt durch­ge­führt. Dies­mal war der Schwer­punkt der Alaun­platz in der Zeit von 17 bis 22 Uhr.

Poli­zei­rat Mat­thias Imhof, Lei­ter des Poli­zei­re­viers Dres­den-Nord: “Nicht nur die Ört­lich­keit unter­schied sich von unse­rem Ein­satz am Mon­tag. Wäh­rend die Sam­mel­kon­trolle am Mon­tag das Ziel hatte, alle Per­so­nen inner­halb eines abge­grenz­ten Berei­ches gleich­zei­tig zu kon­trol­lie­ren, stan­den ges­tern gezielte Kon­trol­len ein­zel­ner Per­so­nen im Vordergrund.”

Revierleiter Matthias Imhof
Revier­lei­ter Mat­thias Imhof – Foto: Archiv
Im Vor­feld hat­ten Zivil­fahn­der kon­krete Ver­kaufs­hand­lun­gen beob­ach­tet. Anschlie­ßend wie­sen sie uni­for­mier­ten Ein­satz­kräf­ten die han­deln­den Per­so­nen für die Kon­trolle zu. Im Ergeb­nis fer­tig­ten die Beam­ten neun Straf­an­zei­gen wegen des Besit­zes von Can­na­bis oder Crys­tal. Bei den Tat­ver­däch­ti­gen (zwei Frauen, sie­ben Män­ner) han­delte es sich um acht deut­sche (zwei Frauen, sechs Män­ner) und einen tsche­chi­schen Staats­bür­ger im Alter von 17 bis 48 Jahren.

Wie die Poli­zei wei­ter mel­det, war das Ziel der Sam­mel­kon­trolle am Mon­tag (Neu­stadt-Geflüs­ter vom 13. August), wahr­ge­nom­men zu wer­den und die Szene auf­zu­schre­cken. Im Kern ging es um Prä­ven­tion durch Abschre­ckung. Der Fokus des gest­ri­gen Ein­sat­zes lag in der beweis­si­che­ren Straf­ver­fol­gung. Die ver­meint­lich bes­se­ren Ergeb­nisse seien eine logi­sche Folge, so die Polizei.

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Mat­thias Imhof: “Beide unter­schied­li­che Ein­satz­tak­ti­ken eint das gemein­same Ziel, die Äußere Neu­stadt für die For­men der Dro­gen­kri­mi­na­li­tät unat­trak­tiv zu machen.” Der 38-Jäh­rige betont, dass die Poli­zei fle­xi­bel sein müsse und dabei ver­schie­dene Bau­steine mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren müsse. Nur so könne man erfolg­reich sein.

Neben dem Schwer­punkt Betäu­bungs­mit­tel­kri­mi­na­li­tät gab es auch noch wei­tere Fest­stel­lun­gen. So fan­den Ein­satz­kräfte bei einem 16-jäh­ri­gen Deut­schen ein Spring­mes­ser und fer­tig­ten eine ent­spre­chende Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zeige. Zudem musste sich ein 21-jäh­ri­ger Tune­sier ver­ant­wor­ten, da er Poli­zei­be­amte belei­digte. Bei einem 28-jäh­ri­gen Tune­sier fan­den Ein­satz­kräfte schließ­lich noch ein Handy, wel­ches zur Fahn­dung aus­ge­schrie­ben war. Er muss sich nun wegen des Dieb­stahls verantworten.

Fest­ge­stellt wurde auch ein 26-jäh­ri­ger Tune­sier, gegen den bereits ein Auf­ent­halts­ver­bot bestand. Er ver­brachte den Rest der Nacht im Gewahr­sam der Dresd­ner Poli­zei. Ins­ge­samt waren etwas mehr als 100 Beamte der Poli­zei­di­rek­tion Dres­den und der säch­si­schen Bereit­schafts­po­li­zei im Einsatz.

Arti­kel teilen
Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Palais-Sommer

14 Ergänzungen

  1. Intel­li­gen­ten Men­schen ist natür­lich bewusst, es kann nicht kri­mi­nell sein, wenn Men­schen wahr­neh­mungs­ver­än­dernde Sub­stan­zen einnehmen!
    Es gehört zur Natur des Men­schen, seit er vom Baum stieg und wahr­schein­lich sogar schon davor. Es ist ein Jahr­tau­sende altes mensch­li­ches Bedürf­nis und ich werde mir von kei­nem Unter­tan in Uni­form komisch kom­men las­sen! Was bil­den die sich diese Moral­apos­tel ein, wer sie sind?
    Wie ver­lo­gen und unglaub­lich dumm die­ser Müll ist, darf allein schon daran gemes­sen wer­den, dass es Men­schen die auf dem Ham­mer­weg ein­sit­zen mög­lich ist, sich auf Son­der­be­stel­lung lange Papers in den Knast lie­fern zu lassen.
    Da sitzt Mensch dann also da oben wegen Han­dels mit Mari­huana und soll vor die­sen Staats­büt­teln auch noch Reste von Respekt auf­brin­gen? Nur völ­lig ver­kom­mene und geis­tig ver­wahr­loste Men­schen fin­den das nicht zynisch!

    Die­ser gro­teske Repres­si­ons­müll, er ist ein­fach nicht ernst zu nehmen.

    Scheint ja nicht weit her zu sein, mit den Über­stun­den, wenn sie Zeit haben Was­ser in die Elbe zu tra­gen, auf viel mehr läuft es nicht hin­aus. Neben­bei, ich for­dere eine monat­li­che Blut­kon­trolle bei Ein­satz­hun­dert­schaf­ten der Poli­zei; und schon darf ein Drit­tel nicht mit!
    Und vor­wit­zige Klug­schei­ßer, die einem hier ‘ne Knarre an den Kopf hal­ten, um dann von dei­nem Kan­ten abzu­bei­ßen, aber wenigs­tens den pop­li­gen Rest wie­der zuste­cken, gab es auch frü­her schon. Der­ar­ti­ges aggres­si­ves Bet­teln nach Haschisch habe ich hier schon in den 90igern erlebt.

    Wer älter ist, als das Inter­net, jene erin­nern sich viel­leicht an Heinz Eggerts Super­cops, jene, mit der .44 Reming­ton Magnum, wel­che bei jeder Gele­gen­heit prä­sen­tiert wurde und auch ma vor­ge­führt, wie einst auf der Gör­lit­zer Str., wo die damit ein­fach ma durch ‘ne geschlos­sene Haus­ein­gangs­tür geschos­sen haben, weil sie etwas “zum Spie­len” such­ten und für sie gefühlt, nicht schnell genug geöff­net wurde.

    Diese Park­wäch­ter hier, sie sind dage­gen schon eher lächer­lich. Mehr, als jener dumme Satz, “weil es so im Gesetz steht” kommt von denen nicht, einer, hin­ter den hat sich ja das Gewis­sen säch­si­scher Cops auch schon in der Ver­gan­gen­heit geflüch­tet, was dann lei­der sehr lange Güter­züge in Rich­tung Polen zur Folge hatte. Für die Ent­eig­nung und Ver­drän­gung aus dem Stra­ßen­bild bzw. zur Fest­set­zung bestimm­ter Per­so­nen­grup­pen, dafür gab es ja hier auch schon frü­her stets mit Nächs­ten­liebe gestrickte Gesetze.
    Klar, Tra­di­tion ver­pflich­tet, stimmt‘s? Ja ja, voll toll so ein Gesetz!
    Deren Pro­blem bleibt ein­fach, dass die Natur sich auch von grö­ßen­wahn­sin­nig-kada­ver­ge­hor­sa­men Uni­form­fe­ti­schis­ten nicht bezwin­gen lässt. Wenn über­haupt, dann würde es wohl eher mög­lich sein, die Brenn­nes­sel aus­ster­ben zu lassen.
    Vor­her­sa­gen kann Mensch schon jetzt, viel wei­ter wird die Cops ihr blin­der Aktio­nis­mus auch in einem, in zwei, oder drei Jah­ren nicht gebracht haben, schon allein, weil sie intern selbst völ­lig ver­sumpft sind.
    Diverse Mel­dun­gen zu Vor­komm­nis­sen auf Poli­zei­schu­len, betra­fen ganz sicher nur die unfä­higs­ten Poli­zei­schü­ler und spülte diese an die Ober­flä­che, also jene, die ein­fach wirk­lich zu däm­lich waren. Allein schon, dass diese Mel­dun­gen sich häu­fen, stützt die For­de­rung nach monat­lich durch­zu­füh­ren­den Dro­gen­tests, und zwar für alle Cops ver­pflich­tend, bevor ich mich von daher­ge­lau­fe­nen Bürsch­chen irgend­wel­chen pseu­do­mo­ra­lis­ti­schen Müll auch nur einen kur­zen Moment anhöre. Ich könnte näm­lich vor Lachen nicht .…uhhhuuu… am Ende sagen sie es noch mei­ner Mama … uhhh … da habe ich jetzt aber große Angst! ;D
    Habe noch nie jeman­dem absicht­lich etwas Böses getan! Dass ich kri­mi­nell sei, werde ich mir von die­sem komisch-schmal­geis­ti­gen Bepo-Hau­fen auch ganz sicher nicht ein­re­den las­sen, dafür sind sie ein­fach im Kopf viel zu flach aufgestellt.

    Wie sagen “Dritte Wahl” so tref­fend: https://youtu.be/atISrAoYRmk und folg­lich eben …

    https://youtu.be/K4X-LDyBZl4

    Diese Num­mer trägt eher die Züge der Sit­ten­po­li­zei im Iran bzw. es ist der­selbe Dreck.
    Und da schließt sich wie­der der Kreis, bringt mich zurück zu “bewehr­ten tak­ti­schen” Vor­ge­hens­wei­sen und fun­da­men­ta­lis­ti­schen Tra­di­tio­nen, die sich doch in ihrem Charm aller sehr glei­chen. Zor­nig macht, dass das alles in dem Wis­sen geschieht, dass es eben nur ein­zelne “Schlachten/​Scharmützel” zu gewin­nen gibt, der Krieg aber längst ver­lo­ren ist, da er von Beginn an nur reli­giö­sen Aspek­ten geschul­det, also nie­mals zu gewin­nen war.
    Christ­li­ches Fun­da­men­ta­lis­ten­pack in den USA, sie began­nen die­sen Kreuz­zug einst, doch Mensch schaue sich doch bitte heute deren Mil­li­ar­den­ge­schäfte mit Hanf an! Also, wer sind hier die­je­ni­gen, die den Ar…ch gewal­tig offen haben und lei­der auch über den Intel­lekt eines ABV‘s nicht hinauskommen?

    Jenen damit ver­dien­ten Zah­len­code, den darf sich jeder Mensch jetzt selbst inner­lich vor Augen führen!

    Gute Bes­se­rung – Sport frei!

  2. ^ War das jetzt die Haus­ord­nung aus dem Conni-Hof oder ist da jemand sin­gu­lä­res in selbst­ge­schus­ter­ter Blase alt gewor­den? Die Ant­wort ist egal, da nicht ansatz­weise maßgeblich.
    Nächs­ter Ein­satz dann bitte die Dienst-Schnuffi-Staf­fel beim abgra­sen bzw. abna­sen der Alaun­beete – ein Event auch für die früh­abend­li­chen Spiel­platz­mas­sen. Jetzt brauch’n mer nur noch ne Bür­ger­wehr – für die Zwi­schen­zei­ten. Ok, klei­ner Scherz am Ende.

  3. @Hecht
    alleine weil du dich so dar­über auf­regst ist es schon rich­tig und sollte noch öfters statt­fin­den. Am bes­ten 3 mal die Woche, dann kannste dich rich­tig ausko…en und das hilft beim Stress­ab­bau!! Ansons­ten ein­fach ein wenig im Kreis dre­hen auf dem gefun­den Dreh­ho­cker vom Sperr­müll, Leim schnüf­feln oder geschickt die Luft abdrü­cken beim Sex, kannste alles Straf­frei machen..

  4. @DD Hecht
    Ich hab auf­ge­hört Dei­nen Bei­trag zu Ende zu lesen.
    Das war mir dann doch irgend­wie zu naja.
    Merkste was?
    Dir fehlt ein­fach der Witz und die Prägnanz.

  5. DD Hecht, unter der bös­wil­li­gen Annahme, dass THC, dem Alko­hol ähn­lich, auch noch wäh­rend der Schlaf­stun­den im Kör­per wirkt, soll­test du dar­auf ach­ten, dein Hirn nicht län­ger als tag­täg­lich 2/​3 von 24 Stun­den auszuschalten.

    Kurz­fris­tig bewirkt das bekannt­lich einen lus­ti­gen Rausch, eben weil sie deak­ti­viert sind, die wirk­lich wich­ti­gen Zen­tren. Lang­fris­tig blei­ben die dann ein­fach immer aus, wie die die geneigte Leser­schaft ja ein­drucks­voll vor­ge­führt bekommt. :-)

  6. ddHecht @ danke ;)

    anton von neustadt-geflüster @
    hoffe ‚du bekommst all die geis­ter hier “gebän­digt”.

    naja,
    mor­gen sieht man ja wie­der im lem­ming-tale zu dresden/​sachsen
    ‑welch übel sich wie­der laut­starkt im chore kundtut .
    mfg dia

    #fck­nzs #fck­nz­safd #fck­nzs­pe­gida

  7. @unfassbar, @DD Hecht und @dia: Ich kann durch­aus ver­ste­hen, dass man nach einem lan­gen Tag nicht mehr gewillt ist, sich gepflegt aus­zu­drü­cken. Würde jedoch darum bit­ten, den Gos­sen­jar­gon zu vermeiden.

  8. @Anton
    ja, du hast voll­kom­men Recht, ich dachte nur ich ver­su­che es bei DIA mal mit “spie­geln”, das ist nicht die feine Art. Sorry, ver­su­che mich zu bessern.

  9. @DDHecht:

    Bei dei­nem “Sport frei” würde ich allzu gern zuschauen. Sieht man dich noch an der Treppe heute Abend, wo du für “Free Hash” den Auf­stand probst?

    Du Lus­ti­ges Kerl­chen, du!

    Beste Grüße
    Peter

  10. anton @ i.o

    unfassbar@ “netz-held”…im sinne “ruhig BRAUNer” !

    …son­nige zeit wün­sche @ all

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.