BRN-Museum mit Musik und Böhmen

Museumsdirektorin Anett Lentwoijt schwingt den Besen, damit die Ausstellung glänzt.

Museumsdirektorin Anett Lentwoijt schwingt den Besen, damit die Ausstellung glänzt.

Am kommenden Wochenende wird nicht nur zum 29. Mal die Bunte Republik Neustadt gefeiert, auch das zugehörige BRN-Museum im Stadtteilhaus öffnet wieder seine Pforten. Neustadt-Archivarin Anett Lentwoijt hat das Museum auf Vordermann gebracht. Neben der höchst sehenswerten Dauerausstellung zur Geschichte des einst als Republik gestartetem Stadtteilfest widmet sich der große Raum ganz intensiv der Musiker des Festes.

Denn die BRN ist natürlich nicht nur Musik vom Plattenteller, sondern immer auch eine gute Adresse für Live-Musik. Zwar ist die Anzahl der Bühnen im Zug der immer mehr zugebauten Neustadt etwas zurück gegangen, aber am Martin-Luther-Platz, hinter der Scheune und auf dem Alaunplatz gibt es immer noch ein paar Bühnen, um nur drei Beispiele zu nennen.

Die Ausstellung erinnert aber auch an den Lustgarten, die Aluna-Bühne und die vielen, wilden Fest-Umzüge durch die Neustadt.

Die Dauerausstellung wurde mit weiteren Duftproben angereichert. Und, psst, es gibt seltenes Videomaterial zu sehen.

Die Dauerausstellung wurde mit weiteren Duftproben angereichert. Und, psst, es gibt seltenes Videomaterial zu sehen.

Abgemacht! – Sächsisch-Böhmische Grenzgeschichten

Darüberhinaus wird am Freitag um 18 Uhr eine weitere Ausstellung im BRN-Museum eröffnet. „Abgemacht! – Sächsisch-Böhmische Grenzgeschichten“ präsentiert humorvolle, heldenhafte und hinreißende Anekdoten aus der sächsisch-böhmischen Grenzregion. Niedergeschrieben von der BRN-Museumsdirektorin und nebenberuflichen Stadtführerin Anett Lentwojt und dem tschechischen Historiker Martin Krtek, er erforscht im Stadtmuseum Ústí nad Labem das Grenzgebiet und seine Bewohner.

BRN-Museum zur BRN

  • geöffnet: Freitag 17 bis 20 Uhr, Sonnabend von 11 bis 20 Uhr, Sonntag 12 von bis 17 Uhr.
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie