Freitag: Turbo Uwe rockt die BRN

Turbo Uwe rockt auf der Aluna-Bühne
Turbo Uwe rockt auf der Aluna-Bühne - Anklicken zum Vergrößern

Die Masse springt, die Masse grölt. Es ist fast, als wären Turbonegro persönlich nach Dresden gekommen. Auf der Aluna-Bühne spielen die Asses of Fire und Frontmann Uwe heizt die Menge weiter an. Ich lasse mich treiben, springe mit und gröle mit. Jetzt ist die Bunte Republik richtig schön.
Dabei hatte der Tag ja ganz gemütlich und höchst unerfreulich angefangen. Nicht nur, dass bei der Schlandparty in Achims Trödelhof die Übertragung kurz vor Schluss ausfiel, auch das Ergebnis stimmte irgendwie nicht so richtig. Beim ersten Bummel durch die Neustadt war es dann noch recht leer überall wurde gehämmert und geschraubt und das Ordnungsamt hatte ganze Arbeit geleistet. Parkautomaten wurden zu- und Schilder abgeklebt.
Abgeklebte Schilder auf der Böhmischen
Abgeklebte Schilder auf der Böhmischen

Dann zog die Feuerwehr ihre obligatorische Runde durch die Neustadt an der Louisenstraße konnte ich beobachten, wie sie wunderbar in den Stau geriet.
Feuerwehr im Stau
Feuerwehr im Stau - Anklicken zum Vergrößern

Zum Glück war es nur der Probelauf. Währenddessen war die Polizei eifrig dabei die Eingänge zu kontrollieren und Flaschen aus dem Verkehr zu ziehen, bei manchem führte das zu einem schnell steigenden Alkoholpegel.
Austrinken - aber gleich
Austrinken - aber gleich

Später fiel mir eine neue Übersetzung für BRN ein – Billig Republik Neustadt. Der halbe Liter Bier für einen Euro und Wein für 90 Cent, dass sind schon stattliche Tiefstpreise. Zugegebenermaßen musste man dafür schon etwas abseits der gängigen Louisen- und Alaunstraßen-Party-Meile sein. Die Louisenstraße gefiel mir bislang ganz gut, irgendwie kam sie mir weniger laut als in den vergangenen Jahren vor. Dafür hat die Görlitzer jetzt ordentlich nachgelegt. Bässe, Bässe, Bässe – die Schrammelpunkband vor dem Pawlow tat mir echt leid. Schön war aber zu sehen, dass vor diesen Techno-Hammer-Riesen-Boxen in der Regel die wenigsten tanzten und sich dagegen bei Bands immer größere Trauben sammelten. Dann kurze Ausruhpause auf der Görlitzer. Die Massen schoben sich vorbei. Gefühlt waren jetzt mehr da, als im vergangenen Jahr, aber wer will das schon schätzen.
Stimmung vor der Aluna-Bühne
Stimmung vor der Aluna-Bühne - Anklicken zum Vergrößern

Stimmung auf der Görlitzer
Stimmung auf der Görlitzer - Anklicken zum Vergrößern

Stimmung auf der Görlitzer
Stimmung auf der Görlitzer - Anklicken zum Vergrößern

Artikel teilen

7 Ergänzungen zu “Freitag: Turbo Uwe rockt die BRN

  1. Pingback: Dresden Neustadt
  2. Pingback: Elbhangfestverein
  3. …. gibt’s schon einen FlickR-Account mit allen Bildern, die so auf der BRN geschossen werden?

    600 km entfernt, wär‘ es schon schön, ein wenig Stimmung mitzukriegen.

    Schöne Grüße von der Ostsee, Ralf

  4. Es wäre toll, wenn Uwe & Co. zum Stadtfest auf der Freitreppe am Neumarkt auftreten würden, am liebsten wäre mir der späte Vormittag. Dann hätte ich schon ausgeschlafen.

Kommentare sind geschlossen.