Polizeimeldungen vom Wochenende

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Kontrollen in der Neustadt

Am vergangenen Wochenende führte die Dresdner Polizei gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei erneut Kontrollen im Bereich der Äußeren Neustadt durch. Dabei kamen 70 Beamte zum Einsatz.

In der Nacht zum Sonnabend wurden die Polizisten zu einer Auseinandersetzung auf den Scheunevorplatz gerufen. Hier war ein 29-jähriger Marokkaner mit mehreren Passanten aneinander geraten. Als die Polizisten eintrafen, beleidigte er diese und spuckte in ihre Richtung. Anschließend wehrte er sich mit Tritten und Schlägen gegen die Maßnahmen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

In der gleichen Nacht stahlen zwei Männer einem Passanten (29) auf der Görlitzer Straße ein Smartphone. Der 29-Jährige konnte einen der beiden, einen 19-jährigen Mazedonier, später wiedererkennen und der Polizei übergeben. Das Smartphone hatte dieser nicht mehr dabei.

In der Nacht zu Sonntag bemerkten die Einsatzkräfte zwei Dresdner (32 und 33), die auf der Alaunstraße den Hitlergruß zeigten und rechte Parolen riefen. Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Insgesamt wurden während des Einsatzes 81 Identitätsfeststellungen durchgeführt und zehn Strafanzeigen gefertigt.

Graffitischmierereien

Am Sonntagvormittag beschmierten Unbekannte die Hausfassaden des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie des Staatsministeriums des Inneren an vier Stellen mit Graffiti. Dabei verwendeten sie offenbar eine schwarzen Stift. Die Grafrfiti haben die Ausmaße von etwa 30 Zentimeter mal 30 Zentimeter. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor.

Sexuelle Belästigung: drei Fälle am Wochenende

Wie die Dresdner Polizei heute mitteilt, gab es in der Neustadt am Wochenende drei Fälle von sexueller Belästigung.

Am frühen Sonnabend, gegen 5 Uhr, folgte ein Unbekannter einer 20-Jährigen auf der Görlitzer Straße. Er bedrängte sie in einem Hausdurchgang. Dabei versuchte er die junge Frau zu küssen und berührte sie unsittlich. Als sie laut um Hilfe rief, flüchtete er. Eine Stunde zuvor war bereits eine 30-Jährige auf ihrem Heimweg ebenfalls auf der Görlitzer Straße auf ähnliche Art belästigt worden.

Am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, sprach ein Unbekannter eine 41-Jährige am Albertplatz an und folgte ihr bis zum Bahnhof Neustadt. Dort drückte er die Frau gegen einen Zaun und bedrängte sie. Er flüchtete anschließend unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Täterbeschreibungen ähneln sich. In allen drei Fällen soll der Angreifer zwischen 30 und 40 Jahren alt sein, von mittlerer Statur und mit dunklen Haaren. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tathandlung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351 4832233 entgegen.

linie

1 Kommentar zu “Polizeimeldungen vom Wochenende

Comments are closed.

linie