Schilder-Streich auf der Sebnitzer

Drei neue Stellplätze auf der Sebnitzer - doppelt ausgeschildert.

Drei neue Stellplätze auf der Sebnitzer – doppelt ausgeschildert.

Seit Anfang April schmückt sich die Sebnitzer Straße mit zwei adretten neuen Schildern und drei markierten Park-Buchten. Der jahre- oder gar jahrzehntenlangen Wildparkerei der Kradfahrer wurde nun ein Riegel vorgeschoben. Ab sofort ist das Parken gegenüber der Glascontainer also amtlich erlaubt und beschildert. Zumindest für drei Motorräder, Roller oder Mopeds.

Jetzt muss nur noch jemand die dahinterliegende Hauswand einfarbig tünchen…

Danke an Stefan für den Hinweis.

linie

7 Kommentare zu “Schilder-Streich auf der Sebnitzer

  1. Stephan
    16. April 2018 at 06:50

    Finden ich gut,dass auch mal daran gedacht wurde. Aber warum die Fassade streichen? Ist doch eh fürn arsch.

  2. Mambo
    16. April 2018 at 07:52

    @Stephan: weil die Parkbuchtordnung 3.2 §4 Absatz 2a aussagt, dass hinterliegende Häusserwände stets eines ordentlichen Anstrichs bedürfen!

  3. Jubee
    16. April 2018 at 10:55

    So ordnungsgemäß abgestellte Motorräderbrauchen aber ganz schön viel Platz! Rein optisch würden da doch doppelt so viele hin passen, oder?

  4. Stephan
    16. April 2018 at 11:04

    Sehr schön. Also jeden tag Fassade streichen.

  5. Alauner
    16. April 2018 at 16:02

    Werden demnächst auch noch die Fahrradabstellplätze einzeln markiert? Welcher Amts-Depp entscheidet denn sowas?

  6. 16. April 2018 at 16:19

    Aus Motorradfahrersicht hat sich die Markierung jedoch gelohnt.

  7. S. Ebnitzer
    16. April 2018 at 20:35

    Bestimmt ist der Mensch mit Motorrad unsicher, ob er in der Mitte legal abstellt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie