Earth Hour und Zeitverdrehung

Martin-Luther-Kirche mit Turmuhr

Martin-Luther-Kirche mit Turmuhr

Huch schon wieder zu Ende. In der Nacht zu morgen verlassen wir den Standard und begeben uns in die Sommerzeit. Das heißt, am Sonntagmorgen wird eine Stunde geklaut. Wenn es um 2 Uhr ist, rattern alle funkgesteuerten Uhren eine Stunde nach vorn und wie von Zauberhand ist es dann schon um 3 Uhr. Das kann vor allem bei einem nächtlichen Kneipenbesuch zu Irritationen führen.

Die Rheinische Post aus Düsseldorf hat in einer Umfrage herausgefunden, dass eine Mehrheit für die Abschaffung der Sommerzeit ist (hier nachzulesen). Das Thema hat es schon bis in die Europäische Kommission geschafft. Wie lange dort die „gründliche Bewertung“ des Sachverhaltes dauert, ist jedoch noch ungeklärt.

An der Martin-Luther-Kirche wird die Uhr schon vorher vorgestellt. „Das machen wir schon am Abend, um 23 Uhr“, berichtet Thomas Schmidt, Küster der Kirche.

Earth Hour

Vor der Zeitumstellung findet am Sonnabend die Earth Hour statt. Bei diesem weltweiten Ereignis werden unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde lang nicht beleuchtet. Die Stadt Dresden beteiligt sich an der Aktion und knippst Punkt 20.30 Uhr den Rathausturm aus. Auch die Frauenkirche wird dann für 60 Minuten nicht beleuchtet.

Die Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion des World Wide Fund For Nature (WWF e.V.). Die Aktion soll weltweit Menschen dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus.

Wird vorgestellt - Turmuhr an der Martin-Luther-Kirche

Wird vorgestellt – Turmuhr an der Martin-Luther-Kirche

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie