Hakenkreuze am St.-Pauli-Friedhof

St.-Pauli-Friedhof
St.-Pauli-Friedhof – Foto: Archiv 2015
Wie die Dresdner Polizei heute meldet, haben Unbekannte ein ca. 30 mal 30 Zentimeter großes Hakenkreuz an eine Friedhofsmauer des St.-Pauli-Friedhofes an der Hechtstraße geschmiert. Die Schmiererei war gestern entdeckt worden. Ganz in der Nähe verunzierten sie zudem eine Zaunsäule mit zwei kleineren Hakenkreuzen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Erst vor knapp einer Woche war bei einem Brandanschlag auf ein Auto in einer Tiefgarage im Hecht-Viertel ebenfalls eine Hakenkreuzschmiererei entdeckt worden (Neustadt-Geflüster vom 26. Januar). Anwohner hatten berichtet, dass sich die Schmiererei aber schon vor dem Brandanschlag auf dem seit mehr als sechs Jahren nicht mehr zugelassen Auto befand. Die Polizei bestätigt diese Anwohner-Meldungen, konnte bislang allerdings noch keinen Kontakt zur Halterin aufnehmen.

Am gestrigen Tag gedachte der Bundestag in einer Sonderveranstaltung der Opfer des Nationalsozialismus. Anlass war der 73. Jahrestag der Befreiung des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch sowjetische Truppen am 27. Januar 1945.

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum