Bandhaus für die Neustadt

Die Burchartz und Hasselgruber haltetdenbeat GbR plant, in unmittelbarer Nähe des Neustädter Bahnhofs ein Bandhaus zu errichten. Am kommenden Sonntag soll es dazu ein erstes Treffen mit Interessenten geben.

Das Bandhaus-Projekt soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Mittlerweile haben die beiden Planer, ein Haus gefunden, das für das Vorhaben geeignet scheint. Auf fast 800 Quadratmetern stehen dort Räume zur Verfügung, die sich zu Probezwecken eignen. Einige Räume sollen fest und einige Räume mit Instrumenten und Musikanlagen ausgestattet stundenweise vermietet werden.

Die Räume sind beheizbar, liegen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss und sind zwischen zehn und etwa 50 Quadratmeter groß. Alle verfügen über Tageslicht und Doppelfenster. Die Verkehrsanbindung ist ideal, Parkplätze stehen direkt am Haus zur Verfügung und sanitäre Anlagen sind selbstverständlich vorhanden.
Außerdem ist das Gebäude alarmgesichert und kann Tag und Nacht genutzt werden.

Am kommenden Sonntag (15 und 16:30 Uhr) soll es zwei Informationsveranstaltungen für Interessenten geben. Dabei soll das Konzept erläutert werden.


Anzeige

Aust-Konzerte


Nachtrag Januar 2011: Das Bandhaus zieht nun doch nicht in die Neustadt, sondern in die Friedrichstadt, berichten die Kollegen von dieneustadt.de.

4 Kommentare zu “Bandhaus für die Neustadt

  1. Pingback: Dresden Neustadt
  2. Pingback: Moritz Bartl
  3. Pingback: Neustadtpiraten

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.