Vernissage im Kultur Aktiv

Heute Abend wird in der Galerie nEUROPA die Ausstellung AKTIVISm 15/15/15 eröffnet. Die Galerie in den Räumen des „Kultur Aktiv“ auf der Bautzner Straße zeigt 15 verschiedene Künstler aus 15 verschiedenen Ländern. Diese offerieren ein Sammel
surium mit 15 verschiedenen Fotografien der vergangenen 15 Jahre zum Thema Aktivität, Aktion und Bewegung.

„Ich beteilige mich mit einem Bild aus der Serie zur iranischen grünen Bewegung“, schreibt Hamed Jaberha aus Iran. Damit ist eine politische Bewegung gemeint, die nach 2009 entstand. „Ursprünglich war die Farbe ein Symbol für die Wahl-Kampagne von Mir Hossein Mousavi, aber danach wurde Grün zum Symbol der Einheit und der Hoffnung all derjenigen, die für eine Annullierung von betrügerischen Wahlen eintraten“, so Hamed Jaberha.

Rodica Strugaru, eine Altmeisterin der rumänischen Kunstszene beteiligt sich mit einem Stimmungsbild rumänische Proteste und Demonstrationen, gegen die von der Regierung geplanten Korruptionsgesetze, die Anfang dieses Jahres weite Teile der Bevölkerung mobilisierten.

Selbstbewusst präsentiert sich der „Lucky Boy“ von Eva Pacalova (Tschechien), und Dirk Peisker (Deutschland) wurde noch 2009 in Tripolis mit einer allgegenwärtigen Form des Personenkults um den Revolutionsführer Gaddafi konfrontiert: eine groteske Gegenüberstellung auf der Doppelseite.

Aleksey Manukyan aus Gyumri in Armenien zeigt eine Figur mit abgehackten Armen, die für ihn als Synonym für eine sogenannte „Asian Democracy“ steht, während der 
Japaner Masahiro Kawanaka mit der Installation einer gefundenen und nun zerstörten Kassette Assoziationen zur Performance, die diese einst auslöste, hervorruft. Ein Einzelkämpfer demonstriert gegen den Flughafen in Nancy: ein „Französischer Protest“ von Anthony Vincent.

„Caravans of Time in Afghanistan“, wie sie der Niederländer Stef Fridael einfing, sind dort Alltag, ebenso wie Maryanna 
Glynskas schockierendes ukrainisches Fragment. „Shalom“ ist die beste Botschaft, die die Israelin Lihie Talmor irgendwo an der Grenze zwischen Israel und dem West-
jordanland vermittelt: „Friends Cannot be Divided“.

Rumyana Teneva aus Bulgarien und Maider Kuadra aus Spanien beschäftigen sich mit baskischen Traditionen, während Kivanç Şen (Türkei) bei der KAkava-Zeremonie der Roma in Edirne-Türkei einen aktionsreichen Tanzmoment mit seiner Kamera festhielt. Janak Kouzel aus Weißrussland steuert das Titelbild des MAGnEUROPA bei: die Performance „Reflections on Independence“ des Künstlers Ales Pushkin, und auf der Rückseite präsentieren wir eine plakative Arbeit des russischen Künstlers und konkreten Sprach
poeten Alexander Limarev: „Smiling Chakras“.

AKTIVISm 15/15/15 in der Galerie nEUROPA

  • Bautzner Straße 49, 01099 Dresden, www.kulturaktiv.org
  • Vernissage 8. Dezember, 19 Uhr, Ausstellung vom 8. Dezember 2017 bis 26. Februar 2018, Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr
Aktivist am Airport Nantes (Frankreich) - Foto: Anthony Vincent

Aktivist am Airport Nantes (Frankreich) – Foto: Anthony Vincent

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie