Wellenlänge-Demo am Alaunplatz

Die Bürgerinitiative Heidenauer Wellenlänge hat für heute 18.30 Uhr per Facebook zu einer Demonstration am Alaunplatz aufgerufen.

Die Initiative setzt sich laut ihrem Facebook-Impressum für einen „Stop der Asylindustrie“ ein. Zuletzt hat sich die Initiative durch die Teilnahme an einer „Merkel-Muss-Weg“-Demo in Berlin hervorgetan oder dadurch, am Flüchtlingsboot im Neustädter Hafen mit Kostümen und leeren Fässern zu demonstrieren.

Das heutige Motto lautet: „Ja zur Sicherheit – Nein zu NoGo-Areas und Parallgesellschaften“.

In der Neustadt hängen nun an einigen Stellen Zettel, die über diese Demonstration aufklären wollen. „Ein paar sich als ‚besorgte Bürger‘ gebende Rechte aus dem Pegida- und AfD-Umfeld wollen demonstrieren“, heißt es da unter anderem.

Demo Alaunplatz

Warnung vor Demo auf dem Alaunplatz – Foto: Ronny D.

Unter der Bezeichnung „Wellenlänge“ gibt es verschiedene Gruppen auf Facebook. Einen aufschlussreichen Artikel über diese Gruppen gibt es auf sz-online.de

linie

11 Kommentare für “Wellenlänge-Demo am Alaunplatz

  1. bob
    22. September 2017 um 18:16

    Ich nehme an, das ist ein Hinweis auf den Beitrag von DDHecht.

    SPORT FREI !

    Das ist bestimmt ne Super Lösung: Und willst du nicht mein Freund sein, dann schlag ich dir die Fresse ein. Im Zweifel auch Autos, die da mal so rumstehn…..

    Was heisst denn eigentlich (H&K) ? Heckler und Koch?

    DDHecht (H&K)
    21. September 2017 at 14:12

    Nun soll es also auch schon diesen Freitag 18.30 Uhr im Alaunpark sehr heiß werden, denn „besorgte Bürger/AfD/Anti-Antifa“ möchten in die Neustadt und sich da treffen.

    Tipp:
    Wem es dabei an Fantasie fehlt, außerhalb der Neustadt zu parken, wäre nicht das verkehrteste! Sport frei!

    Liebe Grüße,
    #GeorgElserFanklub

  2. Lenbach
    22. September 2017 um 20:52

    @bob

    Gewaltaufrufe von linksaußen sind hier doch immer gern gesehen, zusammen mit „aufklärerischen“ Zetteln und „aufschlußreichen“ Artikeln, die bei anderen Absendern unter „Hass“ und „Hetze“ liefen.

  3. bob
    22. September 2017 um 21:28

    @Lenbach

    Steck mich nicht in irgendeine politische Richtung, nur weil ich Gewalt verurteile.
    Meine politische Einstellung werde ich hier nicht kundtun und sie tut auch nichts zur Sache.

  4. Lenbach
    22. September 2017 um 22:21

    @bob

    Es ging mir dabei überhaupt nicht um Deine Einstellung, sondern um die Scheinheiligkeit, mit der mehr oder weniger gewalttätige Aufforderungen in Ordnung gehen, dem Gegner „das Maul zu stopfen“.

  5. hendrix
    22. September 2017 um 23:21

    @bob H&K -> Hughes&Kettner

  6. Anonym
    23. September 2017 um 04:17

    Man ist massiv in der Überzahl, und was passiert?
    Man fängt an mit diesen Idioten zu reden / diskutieren.
    Könnt ihr ja als Gegendemonstrant mal Montag am Peggywagen probieren.
    Kopfschüttel …

  7. 23. September 2017 um 12:25

    @Anonym: Du warst vor Ort, hab dich gar nicht gesehen. ;-) Meiner Meinung nach war das kein Dialog, sondern eine Bloßstellung, die sehr gut funktioniert hat. War im ersten Moment auch sehr skeptisch. Aber aus meiner Sicht die beste Lösung für diese Situation vor Ort.

  8. bob
    23. September 2017 um 14:41

    @hendrix

    AHA. Also die Musikfraktion. Beruhigend ! Danke !

    @Anonym

    Und was war doch gleich noch mal der Peggywagen ? Sorry, bin nicht so in der Szene ! Nur interessiert. Verniedlichung von PEGIDA ?

  9. Marcus
    23. September 2017 um 16:57

    @bob
    Ein weiser Mann hat mal hier im Ticker folgendes gepostet:
    „Und wenn du Dich über die Beiträge hier ernsthaft aufregst, machst Du was verkehrt……“
    Alles gut und nicht aufregen.
    Aber ich bin ja noch jung… ^^

    :o)

    Viele Grüße, Marcus

  10. bob
    23. September 2017 um 17:06

    @Marcus

    Ich erinner mich….. ;-)

    Wer regt sich denn auf ???

    aber deshalb weiss ich immer noch nicht, was PEGGYWAGEN bedeutet…

    und immer locker durch die hose atmen…. ;-))

  11. oha
    24. September 2017 um 11:30

    @bob

    vielleicht Ironie (Heckler & Koch)… kann man ja aber immer so schlecht rauslesen…

    DDHecht(H&K) ist doch unser guter (Hinz & Kunz) würde ich sagen!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie