Premiere in der Theaterruine

Shakespeare-Stück neu aufgelegt.
Shakespeare-Stück neu aufgelegt.
„Der Widerspenstigen Zähmung“ – das mehr als 400 Jahre alte Stück des Dramatikers William Shakespeare wird in der Theaterruine St. Pauli im Hechtviertel neu aufgeführt. Heute Abend ist Premiere. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten für Kurzentschlossene.

Handlung

Battista hat zwei Töchter: die von mehreren Freiern heftig umworbene Bianca und ihre ältere Schwester Katharina, die wegen ihres Witzes, ihrer Streitsucht und ihrer Schlagfertigkeit gefürchtet ist und als unvermählbar gilt. Battista beschließt, zuerst die „weniger attraktive“ unter die Leute zu bringen. Doch wer kann Katharina zähmen?

Umgeschrieben

Diese frühe Komödie Shakespeares (wurde von Peter Dehler in eine neue, turbulente und sehr überraschende Fassung umgeschrieben. Lassen sie sich verzaubern durch einen Abend voller Witz, Komik und beeindruckender Musik, bei dem die Titelhelden eher am Rande vorkommen. Die Regie führt wie bei fast allen Stücken Jörg Berger. Für die opulente Ausstattung zuständig: Susanne Hampe; Musikalische Erarbeitung: Yvonne Dominik u. Matthias Krüger; Darsteller: Yvonne Dominik, Michael Hochmuth, Frank Weiland; Livemusik: Matthias Krüger am Piano; Technik: Philipp Cronacher.

Der Widerspenstigen Zähmung

  • Freitag, 5. Mai, 20 Uhr, Premiere in der St. Pauli Ruine, Königsbrücker Platz, 01097 Dresden. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte entsprechend kommentieren. Wer mit Warnweste zur Premiere kommt, kann sich am Eingang einen Rabatt erwürfeln, je nach Würfelaugenzahl können so bis zu 6,- Euro gespart werden.
Der Widerspenstigen Zähmung in der St.-Pauli-Ruine
Der Widerspenstigen Zähmung in der St.-Pauli-Ruine

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

2 Kommentare zu “Premiere in der Theaterruine

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.