Wohnungsbrand am Bischofsweg

Feuerwehreinsatz am Bischofsweg

Feuerwehreinsatz am Bischofsweg

Wie die Dresdner Polizei mitteilt, hat heute Morgen eine Wohnung in einem Hinterhaus am Bischofsweg gebrannt. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Straßenbahnen der Linie 13 mussten umgeleitet werden, es gab einen Ersatzverkehr.

Bei Ankunft der Feuerwehr brannten Einrichtungsgegenstände in einer Einraum-Wohnung im dritten Obergeschoss. Ein Teil der Bewohner des Hinterhauses musste von der Feuerwehr evakuiert werden. Der Brand konnte zügig mit einem Strahlrohr gelöscht. Der verrauchte Bereich des Hauses wurde im Anschluss der Löschmaßnahmen belüftet.

Der Wohnungsinhaber, ein 49-jähriger Mann wurde dem Rettungsdienst zur Behandlung übergeben und später mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Ersten Ermittlungen zufolge könnte das Feuer auf eine brennende Zigarette zurückzuführen sein. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Im Einsatz befanden sich die Löschzüge der Feuerwache Albertstadt und Altstadt.

Um 10.12 Uhr meldeten die Dresdner Verkehrsbetriebe per Twitter, dass die „13“ wieder normal fährt.

Feuerwehreinsatz am Bischofsweg

Feuerwehreinsatz am Bischofsweg

linie
linie