Fast ein Vierteljahrhundert

Mydy Rabycad
Mydy Rabycad
24 Jahre – viele Besucher sind wahrscheinlich jünger. Das Downtown auf der Katharinenstraße feiert an diesem Wochenende mit jeder Menge Party und elektronischen Klängen „Fast ein Vierteljahrhundert“. Ein kleiner Rückblick.

Dresden Neustadt – frühe 90er Jahre. Die Anzahl der Szene-Kneipen lässt sich locker an zwei Händen abzählen. Sanierte Häuser, gepflegte Gehsteige, Hipster auf den selbigen – Fehlanzeige. Die Neustadt gebärdete sich noch als unge­zogenes Kind, als Rotzlöffel, auf den der Rest der Stadt mit dem Finger zeigte. Mütter verboten ihren Kindern die Überquerung der Elbe.

Doch das Viertel ist im Aufbruch, den ersten Szene-Kneipern steigt der Gewinn zu Kopf, getanzt wurde in der Scheune überwiegend zu Punkrock, Technojünger tanzten im Base am Bischofsplatz bis zur Mittagszeit, fette Partys stiegen im Panzerhof.

Und ein gewisser Andreas Voigt entdeckte im Hof an der Katharinenstraße einen riesigen Keller und irgendwann im Herbst 1992 machte er diesen Keller dann auf. Das Programm: Disco mit nem Schuss elektronischer Experimente. Das hatte offenbar gefehlt. Der Laden brummte. Zu besten Zeiten wurde an vier Abenden pro Woche getanzt.


Anzeige

Palais-Sommer

Später gibt es Betreiber-Wechsel, den Gründer zieht es ins Ausland ans Meer und übergangsweise versuchen sich zwei Türsteher. Dann übernahmen die Herren Andreas Preuß, Stefan Schulz und Klaus Körner das Ruder. Der Club wurde renoviert und umgebaut und etablierte sich als Tanzdiele mit Neustadt-Attitüde. Inzwischen mit drei verschiedenen „Floors“ auf drei Etagen.

Godstep
Godstep
Am 14. und 15. Oktober wird im Downtown nun Geburtstag gefeiert. Am Freitag, 14. Oktober spielen live „Acoustica“ und „Godstep“, außerdem lädt der Downtown Haus-DJ Jan Houser zur Video-Show und im Lofthouse steigt ein DJ-Battle mit DJ Mello vs. DJ Masta D!, freundlich präsentiert vom MC Dread Eye.

Am Sonnabend, 15. Oktober spielen live „Mydy Rabycad“ und „Loop Motor“, im Lofthouse wird mit Videoshow und Bartender-Battle gefeiert und der Haus-DJ Gundrum! legt im Mainfloor auf.

Downtown-Geburtstag

  • Downtown, Katharinenstraße 11-13 (Kulturhof), Freitag und Sonnabend ab 22 Uhr
  • Freitag: „Acoustica“ – das sind reduzierte Coverversionen bekannter Rock- und Popklassiker, eingebettet in eine spontane anarchistische Show. Stilprägend sind die hohe Musikalität und die mehrstimmigen Gesänge. Konzeptlosigkeit ist Konzeption, getragen von großer Musizierfreude, fern der üblichen Selbstverwirklichungsversuche.

    „Godstep“ – ist ein Elektrotrio der etwas anderen Art aus Chemnitz. Mit saftigen Bässen bringen sie Clubfeeling auf die Bühne und die Leute zum Zappeln. Hörprobe

  • Sonnabend: „Mydy Rabycad“ nennt sich die Allianz, die mittlerweile auf vielen Festivals mit ihrer Mischung aus akustischen Instrumente und kräftigen, elektronischen Beats den Dancefloor zum Kochen gebracht hat.

    „Loop Motor“ Sanni Loetzsch ist der “Loop Motor” sie nutzt Beatbox und Gesang, jagt diese durch ein paar Effekte und baut damit fette Tracks. Und das alles live! HipHop, Neo Soul, Electro und Drum’n’Bass… Hörprobe

Loopmotor
Loopmotor

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.