Anzeige

Jazzophil

Vom Charme des unsanierten Denkmals

Herrenbad im Lahmann-Sanatorium - Foto: Peter Zuber
Herrenbad im Lahmann-Sanatorium – Foto: Peter Zuber

Der gebürtige Thüringer (Jahrgang 1957) erkundet seine Wahlheimat Dresden schon seit vielen Jahren fotografisch. Im ersten Beruf Ingenieur und seit vielen Jahren in der Industrie tätig, vermittelt ihm die Fotografie Ausgleich und schöpferisches Gestaltungspotenzial. Seine hier gezeigten Bilder sind im Rahmen des 2013 erschienenen Buches “Geisterstätten: Vergessene Orte in und um Dresden” entstanden.

Das Buch widmet sich den Orten abseits von Dresdens herausgeputzter Schauseite. Wo früher Menschen wohnten, arbeiteten oder sich kurieren ließen, herrschten lange Zeit Ruhe und Verfall. Fünf dieser Geisterstätten werden im Kunstfoyer vorgestellt, darunter das einst so mondäne Lahmann-Sanatorium, die stillgelegte Malzfabrik Niedersedlitz und das immer noch ruinöse Schloss Übigau.

Vom Charme des unsanierten Denkmals

  • Ausstellung im Kunstfoyer des Kulturrathauses, Königstraße 15, 01097 Dresden mit Fotos von Peter Zuber. Die Ausstellung ist vom 25. August bis 21. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

Archiv der Avantgarden in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Anzeige

Tripkid am 26. April im Puschkin Dresden

Anzeige

Wohnungen in der Weintraubenstraße

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

tranquillo

2 Kommentare

  1. Ach, da war ich doch heute schon. Auch für Leute, die sich noch nicht so mit lost-places beschäftigt haben, durchaus zu empfehlen.

Kommentare sind geschlossen.