Sanierung Martin-Luther-Straße erst 2017

Flickenteppich auf der Pulsnitzer Straße bleibt noch ein Jahr länger.
Auch auf der Pulsnitzer Straße bleibt der Flickenteppich noch ein Jahr länger.
Im vergangenen Herbst war der Termin noch klar. 2016 sollen Pulsnitzer und Martin-Luther-Straße saniert werden. Das Projekt wurde im Ortsbeirat vorgestellt und dort im Wesentlichen für gut befunden.

Nun wurde der Baustart auf 2017 verschoben. Der Grund: Die Ortsbeiräte hatten auf Ihrer Sitzung im November die Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereiches gefordert. Und wie das Stadtplanungsamt nun mitteilte, muss vor einer Einrichtung eines solchen Bereiches der Verkehr gezählt werden. Bis die Ergebnisse vorlagen, wurden alle weiteren Planungen ausgesetzt. Nun sind die Ergebnisse da und die Planung wird soweit voran getrieben, dass im nächsten Jahr gebaut werden kann. Die Sanierung der beiden Straßen soll dann bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

Die von den Ortsbeiräten angeforderte Prüfauftrag ist fast abgeschlossen und wird vermutlich auf einer der nächsten Sitzungen vorgestellt.

Nach den bisherigen Plänen bleiben die Fahrrichtungen erhalten. Also zwischen Martin-Luther-Platz und Bautzner Straße in beiden Richtungen. Zur Louisenstraße hin, wie bisher, Einbahnstraßen. In diesen Teilstücken sollen die Parkmöglichkeiten entfallen. Auf den beiden nördlichen Straßenteilen sollen insgesamt 45 Stellplätze wegfallen. Allerdings wird die derzeitige Schrägparksituation auf der südlichen Martin-Luther-Straße legalisiert, zwischen Fitness-Studio und Lloyds-Café.
Ausbau der Martin-Luther-Straße erst 2017
Ausbau der Martin-Luther-Straße erst 2017

3 Kommentare zu “Sanierung Martin-Luther-Straße erst 2017

  1. Werden denn die Einbahnstraßen für Fahrradfahrer in der Gegenrichtung geöffnet? Das wäre mehr als wünschenswert!

  2. Der Ortsbeirat hatte sich mit sehr großer Mehrheit (evtl. sogar einstimmig – ist schon ne Weile her…) dafür ausgesprochen. Ob das die Straßenverkehrsbehörde auch so sieht, werden wir wohl bald erfahren.

    Rechtlich steht dem laut Richtlinie zur StVO nichts entgegen. (Straßen mind. 3,5m breit, kein Linienbusverkehr, kaum Schwerverkehr)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.