Künstlerkalender vom Neustadt-Drucker

Die Neustädter Hinter-Hof-Druckerei WDS Pertermann hat für das kommende Jahr gleich zwei Künstler-Kalender vorgestellt. Zum einen die dritte Auflage von David Pinzers „Verwunschene Orte“, zum anderen die „Wege 2016“ mit Radierungen von Markus Retzlaff und André Uhlig. Das Neustadt-Geflüster verlost einmal die „Orte“.

Offenbar verkaufen sich die verwunschen Orte des Neustädter Fotografen David Pinzer wie geschnitten Brot. Denn der Drucker Thomas Pertermann legt nun schon die dritte Ausgabe mit neuen Motiven auf. Dabei ist der mit 60 mal 40 Zentimetern recht große Kalender kein Billigheimer. 29,80 Euro kostet das glänzende Stück.

David Pinzer zeigt "Verwunschene Orte" - Foto: PR/Mutschke
David Pinzer zeigt „Verwunschene Orte“ – Foto: PR/Mutschke
David Pinzer richtet seinen Blick in verlassene Restaurants, schlummernde Konzertsäle oder ehemals prachtvolle Villen. Dieser 3. Kalender vereint neue Aufnahmen aus sieben verschiedenen Ländern. Erstmals ist ein ungewöhnliches „Landschaftsbild“ dabei – ein zugewachsener Autofriedhof in einem schwedischen Wald. Den Kalender gibts im Buchhandel (ISBN: 978-3-936104-72-1) oder bei Pertermann in der Druckerei.

Drei Künstler ein Drucker: Markus Retzlaff, André Uhlig, Thomas-Pertermann und David Pinzer. Foto: PR/Mutschke
Drei Künstler ein Drucker: Markus Retzlaff, André Uhlig, Thomas-Pertermann und David Pinzer. Foto: PR/Mutschke
Unter dem Thema „Wege 2016“ vereint der Kalender Grafiken von Retzlaff und Uhlig, welche die Verbundenheit mit ihrer Heimat in jedem Motiv zum Ausdruck bringen. Sie tragen Titel wie „Weinberg im Frühling“ oder „Dem Abend entgegen“ und werden durch warme Farben getragen. Der Kalender ist im Format 42 x 42 erschienen und zum Preis von 24 Euro im Handel bzw. 20 Euro direkt bei den Künstlern erhältlich.

Seit 1996 werden bei WDS Pertermann Kalender gedruckt und seit 2001 auch selbst verlegt. Mit den Kalenderprojekten will das Unternehmen Künstler der Region unterstützen und bekannter machen. Das resultiert auch aus dem besonderen Bezug von Geschäftsführer Thomas Pertermann zur Kunst. „Neben Maschinenbau habe ich Grafik und Malerei studiert“, erklärt er. „Daher weiß ich um die Anstrengungen vieler Künstler um Aufträge und Möglichkeiten,
ihre Arbeiten zu zeigen.“ Gleichzeitig seien die Kalender ein Beispiel, das die Präzision und Farbbrillanz unserer modernen Maschinen demonstriert.


Anzeige

Eat the World

Mit Markus Retzlaff verbindet Thomas Pertermann eine frühe Station in seiner Biografie. Beide besuchten sie 1977 bis 1979 als Teenager den Jugendkurs an der Hochschule für Bildende Künstler. Erst nach Jahrzehnten begegneten sie sich wieder in Retzlaffs „Galerie Oberlicht“ in Radebeul. In unmittelbarer Nachbarschaft ist André Uhlig mit seinem Atelier zu Hause. Wo man Konkurrenz vermuten könnte, entstand eine Künstlerfreundschaft, die nun in einen gemeinsamen Kalender mündet.

  • Das Neustadt-Geflüster verlost einmal die „Verwunschenen Orte“ von David Pinzer. Bitte eindeutiges Interesse und eine gute Begründung in der Kommentarspalte hinterlassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

50 Kommentare zu “Künstlerkalender vom Neustadt-Drucker

  1. Hiermit bekunde ich mein eindeutiges Interesse an diesem verwunschenem Kalender, da die mir bisher bekannten Bilder von David schon sehr gut gefallen.

  2. Eindeutiges Interesse – Verwunschene Orte haben mich auch schon im letzten Jahr zum träumen eingeladen. Einzelne Kalenderblätter hängen eingerahmt im Flur. Ich würde mich riesig über Zuwachs freuen <3

  3. Mit den verwunschenen Orten würdet ihr mir eine große Freude machen, bei so schönen Aufnahmen können die Gedanken dann einmal am Tag an einen anderen Ort entfliehen. Das wäre wunderbar.

  4. Dolles eindeutiges Interesse;)—-ein Grund für mich in der Neustadt zu leben sind diese Orte…mal sehen ob ich neue für mich entdecken kann.

  5. Wenn ich im Januar für ein Jahr Deutschland verlasse, wäre es toll diesen Kalender mit im Gepäck zu haben. Dann hab ich meine Heimat auch in der Ferne bei mir!

  6. Ich würde mich riesig über den Kalender „Verwunschene Orte“ freuen, denn wohin könnte ich besser vor dem Alltagsstress flüchten als durch ein Eintauchen in wunderschöne Bilder an wundervolle verwunschene Orte.

  7. Auch ich habe eindeutig Interesse :) Habe diesen Kalender schon letztes Jahr ohne lange nachzudenken gekauft und mich seit dem jeden Tag aufs neue darüber gefreut. Perfekt, um zumindest gedanklich dem Alltag zu entfliehen. Ich würde mich also riesig über den Kalender freuen!

  8. Eindeutiges Interesse, sonst wäre in meinem verwunschenen Wohnzimmer neben der Dornröschencouch ein weißer Fleck auf der vom Tabakgenuss gelben Wand…
    muss ja irgendwann den Kalender von diesem Jahr abhängen..

    Und: Weil ich die Heimat immer in meinem Herzen trage, würde ich mich natürlich sehr über geheimnisvolle Ansichten ferner Orte freuen;)

  9. Würde mich riesig über die verwunschenen Orte freuen! Die Bilder sind wunderschön und der letzte Kalender hängt in meiner Küche, so dass ich mich bei jedem herein und raus gehen über ihn erfreuen kann

  10. Eindeutiges Interesse – der Kalender würde gut in mein Büro passen, das auch als Verwunschener Ort durchgehen könnte. Verwünschungen gibt es hier jedenfalls öfter, wenn auch meistens nicht laut ausgesprochen…

  11. Oh bitte ich…ich wohne leider nicht mehr in meiner Heimatstadt und vermisse doch vor allem das Flair der Neustadt!Ich würde mich wahnsinnig freuen sie hier zu haben!

  12. ich habe eindeutiges Interesse!!!!!!!!!!!!!!!
    und würde mich riesig freuen ihn bei mir zu Hause über dem Schreibtisch hängen zu haben- als weiterer Anreiz und Antrieb an meinem Neustadt – FrauenBuch immer weiter zu arbeiten.

  13. Ich habe ebenfalls ein eindeutiges Interesse an dem Kalender, da es schon einen Platz für ihn gibt. Er würde quasi den Diesjährigen ersetzen, welcher oft für Gesprächsstoff und Staunen bei unseren Gästen sorgt. Super natürlich, dass er aus der Druckerei nebenan stammt.

  14. Der Kalender „Verwunschene Orte“ wäre der Ober-Knaller für mein neues Jahr 2016 :-), würde mich wirklich rießig darüber freuen. Lets go ;-) !

  15. Oh, ganz eindeutiges Interesse möchte ich bekundigen. Nach knapp 10 Jahren Neustadt ist’s zwar hier bei Aachen auch ganz nett- aber nicht ohne Grund lese ich noch fleißig neustadt-ticker. Der Kalender würde sich herrlich an meiner Neustadt-du-fehlst-mir-Wand machen. Ich würde mich riesig freuen.

  16. definitiv unzweideutiges Interesse! Übrigens leben in unserem Haushalt 6 Personen, also viele Leute die den Kalender täglich bestaunen können, na, wenn das nicht….
    Grüße, Jakob

  17. Nach einer Abschiedsparty in der alten Pferdeklinik der FU Berlin habe ich meine Liebe für verwunschene Orte wiederentdeckt, die ich als frühere Neustädterin in Dresden ausleben durfte! Deshalb würde ich mich über den Kalender sehr freuen!

  18. Sich an verwunschene Orte wegträumen und damit dem Alltag ein Stück weit entfliehen. Den Gedanken freien Lauf lassen. Mit diesem schönen Kalender wird das mit Sicherheit gelingen. Ich würde mich also sehr drüber freuen!

  19. Ich würde mich so sehr über so einen Kalender freuen, da ich gerade von der Neustadt nach Löbtau gezogen bin. Dieses schöne Stück Neuse würde sich sehr gut in der neuen Wohnung machen und das Heimweh mildern :)

  20. Noch eindeutiger geht es nicht, das Interesse! Nach fast 8Jahren in Dresden muss ich diese schöne Stadt nächsten Monat verlassen. Eine neue Arbeit wartet auf mich in Berlin und ich werde mein dresdner Zuhause sehr vermissen. Als kleines Andenken und Erinnerung an die schöne Zeit hier würde ich mich sehr über ein Exemplar freuen!!! Dann wären die verschwundenen Orte nicht ganz so verschwunden und könnte in meinem neuen Zuhause aufleben. Liebe Grüße!

  21. Wenn ich mir ein Bild mit einem „zugewachsenen Autofriedhof in einem
    schwedischen Wald“ an die Wand hänge würde, bekunde ich nun wirklich eindeutiges Interesse oder ?

  22. Da frage ich mich sofort…was würde wohl Mc Guyver tun?

    …und wie würde wohl Sandra Bullock alias Dr. Ryan Stone in so einer Extremsituation reagieren(um an diesen Kalender zu kommen)…

    Ich probiere es einfach aus, in dem ich schnörkellos MEIN ENORMES INTERESSE bekunde.
    Ja.

  23. Gaaanz großes Interesse am Kalender!
    In letzter Zeit komm ich öfters ins Zweifeln ob ich noch in Dresden leben oder anderen Leuten meinen Wohnort offenbaren möchte. In solchen Momenten wäre es sehr hilfreich, mir schnell vor Augen führen zu können warum ich mich für Dresden nicht nur schämen muss.

  24. Habe starkes Interesse. Bin in der Neustadt geboren, war 20 Jahre weg und bin froh wieder hier zu sein. Mein DD hat mir einfach gefehlt.

  25. Ich habe auch eeeeiiiiiindeutigstes Interesse! :) nachdem ich dieses Jahr keinen Kalender vom Neustadtspaziergang gekauft habe, wäre das eine suuuper Alternative ♡

  26. Liebes Neustadtgeflüster,
    wir sind eine Schulklasse mit lauter Neuankömmlingen in Deutschland. Viele von uns wohnen erst seit ein paar Monaten in Dresden, einige davon in der Neustadt. Wir möchten unsere Stadt aus vielen Perspektiven betrachten und kennen lernen. Wir würden uns daher über den Künstlerkalender sehr freuen!

  27. Hiermit möchte auch ich ein inniges und aufrichtiges Interesse am Orte-Kalender bekunden, mit dem ich schon geliebäugelt habe :)

  28. Guten Tag,
    Liebes Neustadt Team,
    ich gebe Gund großes Interesse, an dem von Ihnen angebriesenen Kalender zu habeb :)
    Mir liegt sehr viel daran! Vor langer Zeit verbannte ich meinen Fernsehr. Jeden Monat ein neues bezauberdes Bild in meiner Wohnung, würde mich sehr beglücken :)
    Liebe Grüße
    Theresa

  29. Was immer wieder auffällt: Wenn es beim Neustadtgeflüster irgendwas umsonst gibt, sind die Mädels ganz vorne dabei.

  30. Leider habe ich erst heute von dem Kalender und der Verlosung erfahren und ich hoffe es ist noch nicht zu spät!
    Die Idee ist super und ich habe eindeutiges Interesse die verwunschenen Orte im Laufe des Jahres zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Anne

  31. Oh Bitte, dieser Kalender ist so wundervoll ♡ ♡ ♡, den muss ich haben! [Tanzt den Tanz der Intetessebekunder]

  32. Sieht zwar schick aus, ich benötige aber keinen, ich vergesse sowieso immer das Umblättern – bei mir im Büro ist Juni 2012. Also herrliches Wetter, die Vögel zwitschern und die Bäume sind grün. Und ich bin 3 Jahre jünger. Falls das Los trotzdem auf mich fällt, bitte weiterreichen an das Schulprojekt Moritzburg.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.