Ausstellung mit Vorgeschmack auf Palais Sommer

Uwe Grundmann und Jörn Diederichs
Uwe Grundmann und Jörn Diederichs
Malerei, Klaviermusik, Hörspiel, Yoga und Poesie unter freiem Himmel, dafür steht der Palais Sommer ab Ende Juli am Elbufer. Im Moment sammeln die Organisatoren noch Geld mittels Crowdfunding zur Finanzierung des eintrittsfreien Festivals. Doch bereits ab heute werden im Hotel Bellevue in einer Ausstellung erste Werke gezeigt. In Anwesenheit der Künstler wurde heute die Ausstellung eröffnet.

Die Bilder hat eigens für das Hotel Aleko Adamia ausgewählt. Er ist seit 2009 der Leiter des Pleinairs, der Freilichtmalerei, beim Palais Sommer. Unter anderem sind Werke von Jörn Diederichs, Uwe Grundmann und Roland Gräfe zu sehen. Der Radebeuler Gräfe erzählt, dass er mit seiner Stiftung den Palais Sommer unterstützt. Für Grundmann ist es Jahr für Jahr ein Bedürfnis, dabei zu sein, für ihn ist das der wichtigste Termin im Jahr: „Das Fluidum stimmt, hier trifft man internationale Kollegen vor einer tollen Kulisse.“

Roland Gräfe unterstützt die Ausstellung mit seiner Stiftung
Roland Gräfe unterstützt die Ausstellung mit seiner Stiftung

Die wenigen Bilder sind ein Vorgeschmack auf die große Vielfalt, die ab Ende Juli zu sehen sein wird. Auf einer 60 Meter langen Ausstellungsfläche werden rund hundert Gemälde im Garten des Japanischen Palais gezeigt. Doch das Bildensemble, das Werke sowohl von Künstlern als auch Autodidakten versammelt, darf nicht nur bestaunt werden. Die Gemälde stehen zum Verkauf und der Erlös kommt zu 70 Prozent der Finanzierung des eintrittsfreien Openair-Festivals in Dresden zu Gute.

Bis zum Beginn des Palais Sommers vergehen aber noch drei Wochen. Und die werden auch gebraucht, denn in der Crowdfunding-Kampagne sind bislang erst knapp über 10.000 von 25.000 Euro erreicht. Im vergangenen Jahr konnten über die Kampagne rund 38.000 Euro eingesammelt werden.

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.