Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Mord oder Totschlag in der Förstereistraße

Wie die Poli­zei heute mel­det, hat ges­tern Abend eine Frau ihre Nach­ba­rin tot in deren Woh­nung im 1. Stock des Hin­ter­hau­ses gefun­den. Die Frau war auf­merk­sam gewor­den, weil Was­ser durch ihre Decke tropfte. Dar­auf­hin fand sie die 84-Jäh­rige tot in der inzwi­schen über­ge­lau­fe­nen Bade­wanne. Die Tote war an Hän­den und Füßen gefesselt.

Auf­grund die­ser Umstände geht die Poli­zei von einem Gewalt­ver­bre­chen aus. Die Dresd­ner Kri­mi­nal­po­li­zei über­nahm die Ermitt­lun­gen. Sie zogen Spe­zia­lis­ten des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes sowie Rechts­me­di­zi­ner hinzu.

Das erste Ergeb­nis der Ermitt­lun­gen: Die Frau starb am Mitt­woch­nach­mit­tag oder ‑abend infolge mas­si­ver Gewalt­ein­wir­kung auf ihren Ober­kör­per und Kopf. Da bis­lang keine Ein­bruch­spu­ren gefun­den wur­den, kann man davon aus­ge­hen, dass die Frau den oder die Täter frei­wil­lig in die Woh­nung gelas­sen hat. Das Motiv ist der­zeit noch unklar.

Die Poli­zei ermit­telt mit Hoch­druck und bit­tet Zeu­gen, die am Mitt­woch Ver­däch­ti­ges oder Ver­däch­tige beob­ach­tet haben, sich unter 0351 4832233 zu melden.

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Arti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.