Schläge wegen 20 Euro

Wie die Polizei heute meldet, ist am Sonntagnachmittag ein 16-Jähriger auf der Königbrücker Straße überfallen worden. Gegen 18 Uhr hatte der Jugendliche an einem Geldautomaten 20 Euro Bargeld abgehoben und anschließend das Gebäude verlassen.

Dort lauerten ihm drei Unbekannte auf, sie umringten ihn und drohten mit Schlägen. Er solle das Geld rausrücken. Als er daraufhin den Schein aus seinem Portemonnaie nahm, entriss ihm einer der Täter das Geld. Zudem bekam der Geschädigte einen Kopfstoß und wurde dadurch im Gesicht leicht verletzt. Die drei Männer entfernten sich letztlich vom Ort und entkamen unerkannt.

Pkw-Einbrecher gestellt
Polizeibeamten gelang es am Sonntagmorgen um 6.45 Uhr zwei Autoeinbrecher (18, 33) auf dem Bischofsweg auf frischer Tat festzunehmen, nachdem diese zuvor in mindestens zwei Pkw eingebrochen waren.

Ein Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie die beiden Männer auf dem Bischofsweg die Seitenscheibe eines Smart eingeschlagen hatten und sich anschließend im Fahrzeuginnenraum zu schaffen machten.
Er alarmierte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten das Duo in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass sie zudem auf der Kamenzer Straße in einen VW Passat eingedrungen waren und daraus eine Tasche gestohlen hatten. Ob die beiden algerischen Staatsangehörigen auch für weitere Fahrzeugaufbrüche in Frage kommen, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel