Achtung! Stolpferfallen auf der „Böhmischen“

Stolperfalle neben dem Fahrradbügel. Foto: Winnie
Stolperfalle neben dem Fahrradbügel. Foto: Winnie
Die Fahrradbügel auf der Böhmischen Straße sollten eigentlich nur den rasenden Verkehr beruhigen. Nun sorgen sie auch dafür, dass Fußgänger und Fahrrad-Einsteller ihren Blick etwas öfter senken dürften.

Denn zwar wurden die Bügel in weiser Voraussicht herausschraubbar montiert. Doch leider nicht ebenerdig, so dass sich Stolperfallen ergaben. Um nun zur BRN das große Massenstolpern zu verhindern, wurden die Bügelhülsen ordentlich verhüllt. Jetzt stehen die Bügel wieder, aber leider sind nun die Reste der Verhüllungen die Stolperfallen. Also: Augen auf am Fahrradbügel.

6 Kommentare zu “Achtung! Stolpferfallen auf der „Böhmischen“

  1. Also im nächsten Jahr nicht abmontieren sonder einfach mal ein paar Dixi-Klos dazwischen stellen. Dürfte wahrscheinlich sogar weniger finanziellen und organisatorischen bedeuten.

  2. Kann die Bügel eigentlich jeder, der etwas Geschick hat, rausschrauben? Dann würden die Bügel ja eher trügerisch Sicherheit suggerieren, die garnicht da ist?

  3. Mich beschäftigt eher die Frage, warum man die Bodenhülsen, nicht wie vorgesehen, ebenerdig in der Straße eingebaut hat … so zwei Zentis tiefer … da kann auch keiner drüber stolpern, wenn die Fahrradbügel mal nicht da sind. Und ein kluger Ingenieur hat, weil er die Sache ja bis zu Ende denkt, sich für das Ding gleich noch nen passenden Deckel einfallen lassen, so dass keiner in die entstehenden Löcher reinfallen kann.

    Aber vermutlich hat genau die Firma die Dinger eingebaut, die sie bei jeder möglichen Gelegenheit wieder abbaut und zur Minimierung des Sturzrisikos mit tonnenweise Asphalt überkippt. Warum einfach … wenn man sich dadurch Arbeit schaffen kann … tztzt

  4. man sollte alle abschrauben und später am lutherplatz genau das gleiche machen. wer braucht den so einen mist??da macht man sich ja das Auto kaputt und die Verkehrssicherheit geht auch gg null.kann man endlich mal diesen grünen und roten ortsbeirat abwählen????

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.