Schläger im Supermarkt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat gestern ein Saftdieb den Marktleiter des Netto-Marktes auf der Königsbrücker Straße geschlagen. Der Mann hatte sich im Supermarkt eine Flasche Saft aus einem Regal genommen, aus dieser getrunken und sie in einen anderen Warenkorb gestellt. Anschließend wollte er den Markt verlassen, ohne den Saft zu bezahlen.

Der Marktleiter und ein Mitarbeiter hatten den Mann jedoch beobachtet und sprachen ihn daraufhin nach dem Kassenbereich an. Der Ertappte reagierte ungehalten, bestritt den Sachverhalt und wollte das Geschäft vor Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei verlassen. Der Marktleiter stellte sich dem Mann in den Weg. Der holte aus und schlug zu. Doch es nützte nichts, die Mitarbeiter hielten den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der muss sich nun wegen Betruges und Körperverletzung verantworten.