Alaunplatz-Westerweiterung – Bürgerversammlung

Mittels Bulldozer wird auf dem Russensportplatz schon geräumt.
Mittels Bulldozer wird auf dem Russensportplatz schon geräumt.
Am Freitag, dem 29. November, sollen die Ergebnisse der Bürgerumfrage zum Alaunplatz für die Umgestaltung des ehemaligen Militärareals westlich des Parks vorgestellt werden. Das als Russensportplatz bekannte Gelände war im April von der Stadt Dresden erworben worden. Um für die Umgestaltung des Geländes eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung zu erreichen, wurden im September Parkbesucher befragt, außerdem konnte man auf dresden.de einen Fragebogen ausfüllen. Die Umfragen sind nun abgeschlossen und werden derzeit ausgewertet. Am 12. Oktober fand ein Planungsworkshop mit Jugendlichen statt. Auch diese Ergebnisse fließen in die Planung mit ein.

Währenddessen wird mittels Bulldozer auf dem Gelände schon ordentlich geräumt.

  • Bürgerversammlung, Freitag, 29. November 2013, 18 Uhr, Aula des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden
noch ist das Gelände abgesperrt
noch ist das Gelände abgesperrt

3 Kommentare zu “Alaunplatz-Westerweiterung – Bürgerversammlung

  1. Ja unbedingt für einen vernünftigen Basketballplatz sorgen und besonders Augenmerk auf die Qualität des Bodens achten (bitte keinen Schotter oder gar Rasen wünschen) ;)

  2. Ich hoffe auch, dass evtll. ein bürgerbezogenes Gärtnerkonzept berücksichtigt wird… Basketball & Co-Plätze wären aber auf jedenfall wünschenswert! Ansonsten – Bitte nicht viel Pflastern :)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.