Goldenes Eis für Teufelchen und Perlen

beim Training
Die Saxony Ice Pearls beim Training – Foto: Claudia Gallwitz

Erst kürzlich habe ich über den Deutschen Meister von der Katharinenstraße berichtet. Nun stellt sich heraus, das die Neustadt noch wesentlich goldiger ist. Denn im Viertel wohnen vier der kleinen Eisteufel, die im Synchroneiskunstlauflauf in der Kategorie „Neulinge“ im vergangenen Jahr ebenfalls die Deutsche Meisterschaft gewonnen haben: Alina (11), Lara (12), Marlene (13) und Emily (12). Und die Trainerin, Katrin Seifert, ist auch seit ein paar Jahren Neustädterin.

Trainerin Katrin Seifert
Trainerin Katrin Seifert – Foto: Claudia Gallwitz

„Synchroneiskunstlauf – das ist eine Teamsportart für bis zu 16 Läufer“, erklärt sie. Die Sportart ist leider noch nicht olympisch, man arbeite aber daran. Der Zuspruch steigt und sei vor allem in den skandinavischen Ländern schon recht groß. Die Gruppe interpretiert Musiken und läuft, am Besten synchron, verschiedene Elemente, wie Kreise, Mühlen, Blöcke oder Kreuzungsmanöver. „Die Schwierigkeit ist, dass alle Läufer zur selben Zeit in dieselbe Richtung mit der selben Geschwindigkeit laufen müssen“, erzählt die 27-Jährige.

die kleinen Eisteufel
die kleinen Eisteufel – Foto: C. Gallwitz

Früher war sie selber aktiv, seit fünf Jahren trainiert sie nun auch Nachwuchs und Erwachsene. Die kleinen Eisteufel, das sind Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren, die sogenannten Neulinge. Die größeren Mädchen laufen dann als „Saxony Ice Pearls“ auf“. Organisiert sind beide Truppen beim Dresdner Eislauf-Club, geübt wird in der Eishalle im Ostragehege. „Die Neustädter Straßen sind ja nicht glatt genug“, schmunzelt Katrin.

Für die Deutschen Meisterschaften haben sie eine Choreografie frei nach „Mary Poppins“ einstudiert. Das kam so gut an, dass es dafür Gold gab (die Kür gibt es auf Youtube). „Wir haben einfach fleißig trainiert“, kommentiert sie den Erfolg. Darauf ausruhen will sich bei den Schlittschuhkünstlern keiner, auch in dieser Saison wurden wieder einige Siege eingefahren: beim „Prague Cup“ – die kleinen Eisteufel 1. Platz, Kempen-Trophy in Belgien: die kleinen Eisteufel & Saxony Ice Pearls – Novice 1. Platz. Wer sich von den Künsten selbst ein Bild machen will, am Wochenende ist in Dresden der Zwingerpokal, der Eintritt ist frei. Vielleicht kann sich dann auch die eine oder andere für diesen coolen Sport erwärmen. Nachwuchs, gerade bei den Kleinsten, also zwischen drei und acht Jahren, wird immer gern gesehen.


Anzeige

fittogether

Neben dem Training übernimmt Katrin Seifert dieses Jahr zum ersten Mal die Leitung des Dresdner Eismärchens, welches im Dezember jedes Jahr tausende Besucher in die Eishalle zieht. Diesmal steht Aschenputtel auf dem Programm.

2 Kommentare zu “Goldenes Eis für Teufelchen und Perlen

  1. viele liebe Grüße an Lara von Wilhelm (ehemaliger Mitschüler aus dem Mediencollege). :-)
    Alles Gute und den Sieg beim Pokal.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.