Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Der kleine Hecht jetzt mit Skulptur

Krippenkinder vor ihrer Hecht-Skulptur - Foto: Sylvia Kosak
Krippenkinder vor ihrer Hecht-Skulptur – Foto: Sylvia Kosak
Die Holzbildhauerin Friederike Klaue hat in der Kinderkrippe auf der Johann-Meyer-Straße 23 „Der kleine Hecht“ eine Holzskulptur geschaffen. Damit das möglich wurde, hat sich der Elternrat der Krippe engagiert. Mehr als die Hälfte des notwendigen Geldes organisierten die Eltern mittels Kuchenbasaren und dem Erlös aus den Papiertonnen. Einen Teil dazu gab das nahegelegene Best Western Marcander Hotel. Die Wettinische Forstverwaltung sponserte das Holz für die Skulptur.

Die Hechtskulptur schmückt nun dauerhaft den Eingangsbereich der Krippe, dient zugleich als Namensschild und die Kinder können den kleinen Hecht sehen und fühlen. In der Krippe „Der kleine Hecht“ werden 60 Krippenkinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren betreut.

  • Weitere Infos zur Krippe „der kleine Hecht“ unter www.dresden.de
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.