Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Rezepte inkl. Zutaten zum Mitnehmen

Sabine Zestermann und Katharina Schmidt im "Koch Selbst!"
Sabine Zestermann und Katharina Schmidt im „Koch Selbst!“
Heute um 13 Uhr hat an der Ecke Bautzner-/Martin-Luther-Straße ein neues Lädchen eröffnet: „Koch selbst! Rezepte zum Mitnehmen“ – Katharina Schmidt erklärt mir das Konzept. Es gibt zehn verschiedene Gerichte, das reicht von der Rucola-Cremesuppe über das Kabeljaufilet in Gewürzmarinade bis zum Rhabarber-Haferflocken-Crumble. Die Zutaten dafür sind im Regal aufgebaut und können gekauft werden. Dazu gibt es eine Bedienungsanleitung, auch als Rezept bekannt, und für alle die mögen, den passenden Wein.

„Die Idee zu dem Konzept kam uns, als wir mal wieder ewig durch den Supermarkt stöberten, um die passenden Zutaten zu finden“, erklärt Katharina. Das soll bei ihnen nun deutlich einfacher sein. Während der Entwicklung des Ladens hat sich herausgestellt, dass es ähnliche Konzepte schon in Berlin und Hamburg gibt. Das beflügelte. Der geneigte Hobby-Koch kann sich also in dem Laden mit den passenden Zutaten eindecken. Katharina zeigt auf frischen Fenchel und im Regal daneben auf kleine Zwei-Gramm-Majoran-Päckchen. „Auch wenn er zu Hause weder Salz noch Pfeffer hat, helfen wir weiter“, schmunzelt sie. Es überwiegt die leichte und internationale Küche. Die Gerichte sind immer auf zwei Personen abgestimmt. „Wir denken aber auch über Single-Angebote nach“, sagt Katharina. Die Preise für die Gerichte liegen zwischen zwei und zehn Euro pro Person.

Künftig sollen die verschiedenen Rezepte auch online auf der Website verfügbar sein und auch eine Lieferservice ist angedacht. Jeden Monat sollen ein bis zwei Rezepte ausgetauscht werden, dass keine Langeweile aufkommt. Tagsüber kann man in dem Lädchen aber auch einfach zum Kaffee-Trinken vorbei kommen. Dort hat man derzeit einen tollen Blick auf die Baustelle.

Informationen und Öffnungszeiten

  • Koch selbst!, Bautzner Straße 45
  • Montag bis Sonnabend 10 bis 20 Uhr
  • Mehr Informationen unter: www.koch-selbst.de
Artikel teilen

Anzeige

Grüne Klimaschutz

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Piraten

Anzeige

Piraten

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Yogawaves

23 Ergänzungen

  1. @Dschulija: Und? Daraus macht ja auch keiner ein Geheimnis, das steht schon Artikel: „Während der Entwicklung des Ladens hat sich herausgestellt, dass es ähnliche Konzepte schon in Berlin und Hamburg gibt. Das beflügelte.“

  2. Ja. Aber das Kochhaus in Berlin gibt es jetzt schon seid 3 Jahren. Da hat aber jemand sehr lange entwickelt..

  3. Warum freut sich eigentlich keiener mehr über neue Läden mit kreativen Ideen in der Neustadt. Auch wenn das Konzept nicht so innovativ und neu ist, dass es bisher das erste auf der Welt ist, ist es doch das erste in Dresden. Ich finde sowas toll. Man stelle sich vor, stattdessen öffnen in der Neustadt diverse O2, Base, Vodafone Shops, ein Burger King in der Kunsthofpassage oder H&M in der Alaunstraße…

  4. Mir wäre für 2 Personen zu wenig, da ess ich ja alleine mehr und meine Frau geht leer aus. Und wie is das mit Nachschlag und Kompott?

  5. @ oLO. dann machs doch so: es gibt ja mehrere Rezepte, koch doch 2 oder drei verschiedene Speisen, dann kannst du für 3 oder 5 essen! Guten Appetit! :D

    .. wird dort eigentlich auch gekocht und gegessen? und wechseln die rezepte in einem bestimmten Abstand? oder ist es ein supermarktähnlicher Store, der Lebensmittel und Rezepte verkauft? Kann mir grad garnichts so richtig darunter vorstellen..
    Ich werde sicher mal schauen gehn, bin gespannt.
    Wünsche auf jeden Fall guten Start!

    ps. und hoffentlich einen Eingang in der M.L.Strasse!! sonst gibts nur noch Sandkuchen :(

  6. @petrolblau:

    Na nee, ich finde, Du verstehst das falsch. Für Menschen ist es leichter, Sachen zu kritisieren oder schlechtes an neuen Dingen zu finden, als Lob und Anerkennung auszusprechen. Das ist auch normal so, wird bei anderen Menschen nur gern als „Spießertum“, „“Gentrifizierungswut“ oder „Alles nur Abzocke“ ausgelegt.

    Und mal ehrlich: Wer hat schon ernsthaft Spaß an einer peace-joy-pancake-Welt?

    Peter (nur leicht sarkastisch)

  7. ich finde die idee hervorragend. werde wohl zeitnah einen besuch abstatten.
    @oLO. dann kauf das doppelte („wenn der topf nu ein loch hat, lieber heinrich…“)

  8. Ich fändes es sinnvoll, wenn es monatlich wechselnde „Rezept + Zeug“-Angebote gibt.
    Könnte mir vorstellen, dass es auf Dauer langweilig wird, wenn es immer nur die 10 gleichen gibt. Aber gut finde ich das es eine übersichtliche Menge ist!

  9. Ich habe ja noch gelernt, dass zum Kochen auch das selbständige Aussuchen und Einkaufen der Zutaten gehört (also z. B. auf dem Wochenmarkt oder bei einzelnen Fachhändlern).

    Prinzipiell finde ich es aber sehr gut, auf diese Weise wieder mehr Menschen für das Kochen zu interessieren. Vielleicht kam der letzte Lebensmittelskandal gerade richtig. Jetzt müssten ja eigentlich viele Leute offen für eine neue Ernährungsweise sein. So wünsche ich auch viel Erfolg und vielleicht gibt es ja irgendwann so einen Laden auch in DD-Striesen ;-)

  10. @Philipp: Danke für den Hinweis, ich habe ganz vergessen, dass zu erwähnen und jetzt oben mit eingefügt. Es soll natürlich einen Wechsel geben, aber wohl nicht immer gleich alle Rezepte auf einmal sondern jeden Monat ein bis zwei neue dazu, dafür zwei andere raus.

    @stefanolix: Ich selber koche ja lieber so überhaupt nicht nach Rezept, lasse mich lieber auf dem Markt inspirieren, aber ich habe mir fest vorgenommen, das Angebot mal zu testen. Und für Striesen gibt es ja dann bald den Lieferservice. ;-)

    @niemand da: Der Eingang ist direkt an der Ecke.

    @felix: Im Text steht: „Während der Entwicklung des Ladens hat sich herausgestellt, dass es ähnliche Konzepte schon in Berlin und Hamburg gibt. Das beflügelte.“ Da steht nirgendwo, wie lange es die Konzepte anderswo schon gibt. ;-)

  11. @niemand da: Die Rezepte wechseln wohl etwa alle 2 Wochen, allerdings nicht alle auf einmal sondern nach und nach. Gekocht wird nicht vor Ort sondern zuhause. Da Konzept ist so, dass du im Laden ca. 10 verschiedene Gerichte findest, auch Dessert, Salate, Vegetarisches. Jedes Gericht hat sein eigenes Regal wo du alle Zutaten für dieses Gericht, abgepackt in 2-Personen-Portionen findest. Du kannst also auch für 10-Personen einkaufen, musst dann aber eben etwas kopfrechnen :-)

    @Phillip: „Zeugs“ drumherum (Gewürze, Kochbücher, Pfannen, Auflaufformen etc.) gibt es auch, ebenso wie zu jedem Gericht passende Weine.

    Hoffe ich konnte helfen.

  12. Finde die Idee top! Hab mir selbst vor ein paar Wochen vorgenommen wieder häufiger zu kochen (nicht wegen den Lebensmittelskandalen!). Werde demnach sicher mal vorbeischauen und mich inspirieren lassen. Viel Erfolg!!!

  13. oh man. Ich kommentierte dies nur, weil ich den Ton des Artikels so empfand, als ob das eine super innovative Idee wäre, die ja zufällig auch woanders aufkam.

    Natürlich ist es, wie ich auch schrieb, schön, dass wir das jetzt auch in Dresden haben werden und ich hoffe, dass das Konzept auch genügend interessierte Kundschaft findet!

  14. @ Richard: danke für das update

    ..eine Korr.: mein Post vom 26. März 2013 um 09:31 hatte einen traurigen smiley so hier: „D:“ , keinen lachenden..

  15. Als ich von der Idee gehört habe, war ich ehrlich gesagt, etwas skeptisch….
    Aber es ist tatsächlich möglich, innerhalb von 2 Minuten alle Zutaten für einen kompletten (Haupt-)Gang im Einkaufskörbchen zu haben, weil alles sortiert und abgepackt ist. Ich war gestern bei der Eröffnung und habe mir die Zutaten für eine Rucolasuppe und Spaghetti mit Kressepesto „zusammengesammelt“ – soeben gekocht und verspeist. Wir, zu zweit, fanden es lecker und sind beide satt und übrig geblieben ist auch noch etwas!
    Ich bin begeistert und wünsche Euch für den Laden viel Erfolg und viel gute Rezeptideen!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.