Schorsch Kamerun in der Scheune

Schorsch Kamerun
Schorsch Kamerun
Es war einer der Hits, die ins Ohr gingen und auch heute noch ein wohliges Gruseln auslösen: Die wunderbare Alphaville-Coverversion der „Goldenen Zitronen“ mit „Für immer Punk„.

Der Sänger der Band, Schorsch Kamerun, kommt nun am Mittwoch in die Scheune. Statt punkiger Klänge gibt es jedoch spannendes Musiktheater mit Themen wie Kinderzimmer, der Club Of Rome und Freelancer.

Der Veranstalter kündigt es so an: „Wir planen eine Bühnenshow von großer Fremde und Ungewissheit. Das bedeutet das unsere Band in Phasen gewagt musizieren wird! Zum Teil soll es Elemente in der Aufführung geben, die von stehenden Holzvögeln angeführt werden. Auch kreisende Bewegungen von Batterie betriebenen Fluginstrumenten dürfen den Abend – neben neuester Sprache – über Strecken dominieren. Noch was: Für die Schorsch Kamerun Band wurden diesmal speziell nur Süddeutsche angeheuert, weil diese eine ganz bestimmte Zähigkeit inne haben, welche genau richtig ist für das angepeilte Treiben.“

Am Besten mal reinhören:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

  • Schorsch Kamerun in der Scheune, Mittwoch, 20.3., Eintritt: 12,- Euro
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einfach hier einen Kommentar hinterlassen. Hochgeistige Ergüsse zum Thema „Punk bleiben, trotz fortschreitendem Altern“ können die Entscheidung beeinflussen.

19 Kommentare zu “Schorsch Kamerun in der Scheune

  1. Hey Anton, früher gab es bei Radio-Gewinnspielen immer diesen „ich bin Erster-Bonus“ :)

    Punkig bleiben haben sich ja einige auf die Fahnen geschrieben – ob nun mit Hosen oder Ärzte-Kittel gekleidet. Andere wiederum wollen in hohem Alter vom Schlager weg und zum Punk hin gehen. Ob dies nun gut oder schlecht ist, ist eben Geschmackssache – und darüber lässt sich streiten! Manche fangen eben mit Punk an, wenn sie jung sind u andere fangen mit Punk an, wenn sie alt sind!

    Ich will mir gerne ein punkiges Bild in der Scheune machen – u freue mich, wenn ich die 2 Karten bekomme!

    In diesem Sinne zum Wochenende – Punk’s never dead ;)

  2. ich habe ja bisher noch an keinem Deiner Gewinnspiele mitgemacht, aber beim Thema “Punk bleiben, trotz fortschreitendem Altern” möchte ich dann doch mitmachen. Kill the poor ist zwar nicht mehr mein Motto und holiday in Cambodia hab ich auch noch nicht gemacht, aber ich würde trotzdem gern als inzwischen dreifacher Großvater mal wieder auf ein gutes Punkkonzert gehen – allein schon, um die dummen Gesichter der „Juchend von heute, die wo ja auch nicht mehr des wahre is“ zu sehen (viel zu brav, zu angepasst, zu ängstlich) … Wer kennt eigentlich noch die Straßenjungs?

  3. Gewinnspiel? F***off! Früher hätte ich mich durch den Hintereingang gemogelt. Aber der Rücken will nicht mehr so richtig…. Also? Freikarte? ;-)

  4. Punk bleiben, trotz fortschreitendem Altern ist mehr Punk als Punk bleiben – trotz fortschreitenden Alters. Oder nicht?

  5. Mann, ist es lange her, dass ich mir damals in die dörfliche Einöde „Kampfstern Mallorca dockt an“ bestellt habe, zusammen mit „Alles zuscheissen“ von den Mimmis (Fabsi ist beim Alphaville-Cover mit ‚Für immer reich‘ vertreten) und der Rumble on the beach Psychobilly-Version von ‚Purple rain‘, alles beim legendären Weser Label. Ist Rocko Schamoni nicht auch grad unterwegs? Egal, Schorsch würde ich gerne sehen, schade dass er Horst und Dieter nicht mitbringt!

  6. „PUNK bleiben, trotz fortschreitendem altern“ finde ich hängengeblieben. :oP

    schorsch kamerun hingegen hat sich aus meiner sicht weiterentwickelt, greift in seinen texten keine themen von vor x mal x jahren auf, sondern mit augenzwinkern zeitgemässes und trends … das assoziere ich mit „PUNKIG, trotz fortschreitendem altern“ (trends und zeitgemässes trotz fortschreitendem altern mitbekommen, „wissend“ augenzwinkernd, kritisch kommentieren und sich nicht mit jedem vertragen wollen :o)

    gewinne ich jetzt 2 gästelistenplätze?

  7. @KDS: Ich würde sie Dir ja auch geben, aber die anderen Antworten sind auch nicht so schlecht. Und ob das, was Schorsch Kamerun da am Mittwoch zaubert, mit Deiner oder meiner Vorstellung von Punkkonzert zusammenpasst? Die Verlosung erfolgt am Montag.

    @Reiko: Also ich bin immer über das Toilettenfenster an der Seite … ;-)

  8. @Marc: Es hieß bei den Hosen mal ‚Solange Johnny Thunders lebt, solange bleib ich ein Punk‘. Johnny ist jetzt seit ’92 tot und Campino denkt trotzdem immer noch Punk zu sein. „Punk ain’t no religious cult, Punk means thinking for yourself“.

  9. Punk bleiben, trotz fortschreitendem Altern
    ist mir zu SCHMUDDELig… gib die Karten an KDS’s Enkelkinder.

  10. orrr, und ich habs gerade erst gelesen. es stand gar kein einsendeschluss da :/

    naja, jedenfalls fällt mir dazu folgendes ein:

    „Willkommen im Club der Langeweile
    Verfallen der Nase und den Trieben
    Nur Herrentiere, nicht Pädophile
    Wir haben Geld und bumst die Unken
    Wir haben Geld, noch hält der Riecher
    Und koksen hoch
    Vertreiben uns die leeren Zeiten
    Wir scheißen in die Badewanne
    und ziehen lebend durch die Hühner
    und ficken auch mal Murmeltiere
    Wir lecken Arsch vom Braunbärweibchen
    Urin schmeckt …

    Sag mal Jensen, ist das jetzt wirklich dein Ernst?
    Was ist das für ein Text? Was soll das?
    Das ist total eklig.
    Was soll das bitte schön?
    Das ist jetzt Punk oder was?
    Ist das jetzt dein Ernst?
    Die Scheiße hier soll Punk sein?
    Das ist scheiße.
    Ich sing das nicht, komm mal rein jetzt.
    Nein, ich hör jetzt nicht auf.
    Das nervt mich total, du sollst mal hier reinkommen.

    Sing du doch die Scheiße mit dem Braunbärweibchen.
    Ist mir doch kackegal, das ist eklig.
    Über Urin und Stink und Scheiße.
    Hab kein Bock mehr, macht echt kein Spaß.
    Punk. Das soll Punk sein?
    Ich glaub’s ja wohl nicht.
    Okeh, komm lass uns nochmal machen.“

    Kommando Sonne-Nmilch: neben SK/DGZ die deutsche Punkband schlechthin, denn die sind trotz fortschreitendem Alter Punk geblieben!!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.