Anzeige

Societaetstheater

Blumen & Kunst in der Königstraße

Es blüht wieder in der Königstraße. Kerstin Schön hat den wunderbaren Blumenladen in der Königstraße neu eröffnet. Aber was heißt schon neu. Sie hat hier vor 20 Jahren ihre Ausbildung absolviert dann lange in einer Gärtnerei gearbeitet und seit zehn Jahren ihre ehemalige Chefin in der bis vor Kurzem hier ansässigen “Blumengalerie” unterstützt.

Romantischer Zugang durch die Passage der Königstraße 3. Gleich nebenan gibt's das spanische Restaurant "Tapas Tapas". Foto: Anton Launer
Romantischer Zugang durch die Passage der Königstraße 3. Gleich nebenan gibt’s das spanische Restaurant “Tapas Tapas”. Foto: Anton Launer

Die Chefin hat sich jetzt aus dem Geschäft im Barock-Viertel zurückgezogen und Kerstin Schön hat nicht lange nachgedacht und das Lädchen mit den zwei Eingängen übernommen. Man erreicht “Blumen und Kunst” sowohl vom Wallgäßchen als auch durch die Passage an der Königstraße 3. Der Eingang durch den Hof ist idyllischer. Drinnen staunt man über die Großzügigkeit der Räume der alten Häuser – und hell ist es auch. Prima, wenn man sich hier ein Sträußchen aussuchen will.

Auch kleine Palmen

Schnittblumen sind klar das Hauptgeschäft, aber bei der gelernten Gärtnerin bekommt man auch Topfpflanzen, von kleinen Palmen über Königswein bis hin zur Monstera. “Wenn es gewünscht wird, statte ich auch ein komplettes Büro aus”, sagt sie und lächelt verschmitzt. Natürlich gibt es auch Pflanzen für den Balkon oder die Terrasse. “Da versuche ich, alle Wünsche zu erfüllen”, sagt die Floristin und erwähnt, dass sie natürlich auch für Hochzeiten oder Todesfälle die florale Betreuung übernehmen könne.

Chefin Kerstin Schön kennt den Laden und die Kundschaft schon seit Jahren. Foto: Anton Launer
Chefin Kerstin Schön kennt den Laden und die Kundschaft schon seit Jahren. Foto: Anton Launer

Am wichtigsten sind aber natürlich die Schnittblumen. Da hat sie immer ein paar frische Sträuße für den eiligen Kunden da stehen. “Frauen lassen sich lieber was zusammenstellen, die Herren nehmen es lieber schnell mit”, sagt sie. Prompt kommt ein solcher und nimmt wie bestellt den nächstbesten Strauß mit. Sie wickelt ihn ins Papier, kassiert und als der Kunde forschen Schrittes den Laden verlässt, stellt sie schon wieder ein neues Sträußchen zusammen.

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

tranquillo

Wieso nun aber “Blumen und Kunst”? Zum einen wolle sie damit ein wenig die Tradition der Blumengalerie aufgreifen, andererseits gibt es tatsächlich auch Kunst zu sehen. Aktuell hängen Bilder von Claudia M. Börner in den Verkaufsräumen.

Röschen gefällig. Gibt's jetzt wieder in der Königstraße. Foto: Anton Launer
Röschen gefällig. Gibt’s jetzt wieder in der Königstraße. Foto: Anton Launer

Perspektivisch kann sich Kerstin Schön auch wechselnde Ausstellungen vorstellen. Aber aktuell ist erstmal noch viel zu tun. Der Telefonanschluss muss eingerichtet werden, der Google-Eintrag müsste überarbeitet werden, ein paar Möbel werden noch gebraucht. Was man eben so macht zum Geschäftsstart.

Mit einer Mitarbeiterin stemmt sie das Geschäft, dass schon in den ersten Tagen gut angelaufen ist. Kein Wunder, der nächste Blumenladen ist ein Stückchen entfernt.

Blumen & Kunst

  • Königstraße 3, 01097 Dresden
  • Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr, Sonnabend 9 bis 14 Uhr
Zweiter Eingang vom Wallgäßchen. Foto: Anton Launer
Zweiter Eingang vom Wallgäßchen. Foto: Anton Launer

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Kieferorthopädie

Ein Kommentar

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert