Bunte, bunte Neustadt

Geliebt, gehasst. Street-Art in der Neustadt. Der 300. Artikel in der Kategorie Foto zeigt ein paar Impressionen.

am Bischofsweg - anklicken, zum Vergrößern.
am Bischofsweg – anklicken, zum Vergrößern.

der Turnerweg - anklicken, zum Vergrößern.
der Turnerweg – anklicken, zum Vergrößern.

Stetzscher Straße - anklicken, zum Vergrößern
Stetzscher Straße – anklicken, zum Vergrößern

Louisenstraße - anklicken, zum Vergrößern
Louisenstraße – anklicken, zum Vergrößern

Kamenzer Straße - anklicken, zum Vergrößern
Kamenzer Straße – anklicken, zum Vergrößern

25 Kommentare zu “Bunte, bunte Neustadt

  1. wird das jetzt zur gewohnheit, alle bilder übersättigt einzustellen? ist mir schon bei dem dks-bild aufgefallen.
    ist irgendwie zu viel.

  2. Er/Sie meint sicher die zu satten Farben, bspw. beim Himmelsblau auf dem Turnerweg-Bild. Kann aber auch sein, der Himmel war wirklich so.
    Mitunter macht die automatische Bildkorrektur im Bearbeitungsprogramm mehr Schaden als Nutzen, da ist es besser, manuell nachzujustieren.
    Ich bin auch nur Laie, aber das sind so meine Erfahrungen.

  3. definitiv auch eines der wichtigsten Merkmale im Vergleich zu anderen Stadtteilen obwohl ich gerade Tacks ziemlich nervig finde…

  4. Ja, weg mit der Sky-Art (himmel(s)blau) in der Neustadt! Da gucken alle in die Luft, statt auf die „aufgehübschten“ Fassaden.

  5. Irgendwie erinnert mich diese selbstmitleidige Möchtegernkunst immer mehr an das Niveau von DSDS, X-Factor und Co.

  6. ach Ihr Miesepeters/-innen… mir gefällt das von der Luisenstr! macht gute Laune wenn man so angegrinst wird… bei dem Wetter..

  7. @anton
    na die fsrbsättigung der bilder. wirkt halt bissl zu viel gephotoshopped.

    @zschertnitzer
    in dem falle find ich nicht, das es möchtegernkunst ist. das sieht aus wie selbstgezeichnet. ist sicherlich geschmackssache, aber da gibts wesentlich simplere sachen. leider stellt das foto ja mittlerweile nicht mehr den ist-zustand da, weil schon wer was abgerupst hat.

  8. @urmenach:
    ich hoffe, dass du NICHT in der neustadt wohnst. solche leute wie du, die sicher auch meinen hier alles pikobello sauber halten zu müssen, sich über jeden aufkleber und generell streetart aufregen, haben hier nichts zu suchen!
    wenn ich falsch liege, kannst du das ja noch anders darstellen.

    ansonsten gilt: abfahrt! die neustadt bleibt bunt und chaotisch!

  9. Urmenach ist bestimmt bloß neidisch weil er selber versucht hat sowas zu malen und ihm dauernd an jeder Straßenecke vorgemacht wird, das er es einfach nicht drauf hat XD Und wenn er glaubt seine Kommentare würden uns ärgern oder aufregen…sorry, da können wir nur drüber lachen

  10. von wem ist denn das auf der stetzscher str ? das ist richtig gut. die andern sind aber auch topp. gute auswahl anton.

    zum thema „geshoppt“. nicht alle fotos müssen „geshoppt“ sein. ich kann das wort nicht mehr hören/lesen. ständig ist alles und immer bearbeitet. leute, es gibt kameras, die machen solche bilder und ja es mag sein, dass da auch ein kleiner rechner drin ist, der da ne automatische korrektur vornimmt. aber deswegen ist nix geshoppt, bearbeitet und verfremdet. das gesagt zu haben, sieht für mich kein einziges bild übertrieben, gar farblich verändert aus, sondern SOOC (für alle die sich ja „auskennen“)!

  11. @theo
    ich weiß ja nicht warum du grad sonen stau hast und mir ist auch egal, ob du das wort niht mehr hören lesen oder schmecken kannst aber: da sich die intention des blogs sicherlich nicht um multimediadesign und fotokunst im speziellen dreht liegt wohl das hauptaugenmerk auf der wesentlichen bildinformation, und deswegen versteh ich nicht, warum die eindeutig fremd widergegeben wird. ist mir auch nur aufgefallen, das sollte jetzt nicht wieder eine endlos diskussion werden. aber sowohl das dks-bild als auch die obigen sind einfach verfremdet. die einfachste erklärung wäre in meinen augen, das am farbregler gespielt wurde, weil das wetter die letzten tage beschissen war. da gibts aber sicherlich fürs auge wohlschmeckendere methoden über die gradationskurven anstelle einfach die farbsättigung hochzuschrauben, das empfinde ich eben als unnatürlich und realitätsfern, wenn der himmel ins weisse ausgeblendet wird (louisenstraße) und die schule ausschaut wie die kantine nr2 von innen. denn so ist es einfach nicht.

  12. Internet ist für feige Hamster und Straßenkunst eben nich für Mutti. Ich glaube an die emphatische Unvernuft, makeartnotlove.

  13. @P. Das DKS-Bild ist schon ein bisschen älter. Die Farbe stimmt natürlich nicht, war damals als Kopfbild auch überhöht gedacht. Ansonsten lasse ich in der Regel nur die Autokorrektur drüber laufen. Da kommen dann die Kontraste etwas besser rüber.

  14. @ urmenach
    Dun bist ein ***, sorry für meine Ausdrucksweise Anton, aber das muss mal gesagt werden, sowas ***, echt!

  15. @ Mario: Mach mal ruhig. Die Bilder von den 20 Freaks erkennt man ach so – und die „Meldung“ wird, falls existent, kaum verwertbar sein.

    @ Twenty Freaks: Bissl mehr Zurückhaltung würde Dir auch gut tun, z.B. dieser Kommentar „Urmenach ist bestimmt bloß neidisch weil er selber versucht hat sowas zu malen und ihm dauernd an jeder Straßenecke vorgemacht wird, das er es einfach nicht drauf hat“ wirkt auf mich unpassend und unreif.

    In den Zeiten, in denen noch „Crews“ „bombten“ hätte ich hinter Dir ein Mitläufer-Toy vermutet, dass sich wichtig macht. Mag aber sein, dass die ungeschriebenen Gesetze der Street-Art-Szene mit den damaligen nicht vergleichbar sind…

    Als „Freak“ würde mich Dein Gebaren aber tüchtig annerven.

  16. Orrrr, Mario, ich mein auch du solltest dich abregen, kein Grund böse zu werden :)

    Aber E-Haller, so hab ich das doch nicht gemeint, ich wäre nie so von mir eingenommen das ich von mir selbst sagen würde das ich es voll drauf hätte. Es ging ja im vorrangegangenen Gespräch nicht um im besonderen um mich, sondern um streetart im allgemeinen, und da finde ich, ohne mich selbst miteinzubeziehen (Das sollten andere tun) das es sachen auf der Straße gibt, die von Leuten kommen die es echt drauf haben.
    Sorry für das Missverständnis ;)

  17. vor allem, wen interessiert es denn, was hinz & kunz, dick & doof oder der urmensch meldet, der einzige, der vandalismus „melden“ kann, ist der geschädigte, und sonst niemand. ganz davon abgesehen, machen auf den gezeigten fotos die sachen der crew den kohl auch nich mehr fett, is ja eh schon alles zugeschmadert.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.