Anzeige

Blitzumzug

Hundert demonstrierten gegen Polizeigewalt

Gestern Abend haben rund einhundert Personen anlässlich des internationalen Tages gegen Polizeigewalt demonstriert. Unter anderem die Piratenpartei Sachsen und das Anarchistische Netzwerk Dresden hatte zu der Demonstration aufgerufen.

Einige Dutzend Menschen versammelten sich am Alaunplatz, um 18 Uhr begann die Kundgebung.
Einige Dutzend Menschen versammelten sich am Alaunplatz, um 18 Uhr begann die Kundgebung.

Nach einer Auftaktkundgebung am Alaunplatz, bei der ein Redner den Bogen vom Lego-Polizei-Auto bis hin zu gewalttätigen Übergriffen von Polizisten und rechtsextremen Netzwerken innerhalb der Polizei spannte, formierte sich ein kleiner Demonstrationszug, der mit reichlich Polizeibegleitung durch die Neustädter Straße bis schließlich auf die andere Elbseite zur Polizeidirektion Dresden auf der Schießgasse zog.

Anschließend formierte sich ein Demozug mir rund 100 Teilnehmenden.
Anschließend formierte sich ein Demozug mir rund 100 Teilnehmenden.

Wie Polizeisprecher Steffen Grohme auf Nachfrage mitteilte, blieb die Demonstration friedlich: “Es gab keine polizeirelevanten Vorkommnisse.”

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Villandry

Anzeige

tranquillo