Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

9. Humorzone im März 2023 mit über 100 Künstlern

Alles soll werden wie 2019, nur besser und mit eigenem Bier. Aber leider erst 2023. Doch die 9. Humorzone Dresden wirft ihre Schatten voraus – mit Olaf Schubert auf einer Pressekonferenz, bei der er gleich mal Beifall heischend auf die Bühne kommt und Olaf Schubert spielt. Geschickt bringt er dabei alle Infos unter, die zum Besuch der einen oder anderen (bzw. besser noch: der einen und der anderen) Veranstaltung verführen sollen.

Die HopfZone schmeckt dem feinen Herrn Schirmherrn der HumorZone – Bild: Ulrich van Stipriaan
Die HopfZone schmeckt dem feinen Herrn Schirmherrn der HumorZone – Bild: Ulrich van Stipriaan

Wir sind natürlich auf den feinen Herrn Schirmherrn Olaf Schubert reingefallen und können die begehrten harten Fakten alternativlos verbreiten. Das Festival beginnt am 8. März 2023 und endet am 12. März 2023. In dieser Zeit gibt es (wenn wir uns nicht verzählt haben) 55 Veranstaltungen mit über 100 Künstlern auf insgesamt 15 Bühnen – manche Künstler machen’s allein, andere treten in Mixshows auf.

„Wir haben großen Optimismus, dass die Humorzone mit allem Brimbamborium über die Bühne geschoben werden kann!“, bekundet Olaf Schubert und nennt seine Favoriten. Die Vorleser kommen am 9. März ins Schauspielhaus. Horst Evers wird da Wladimir Kaminer, Lisa Eckhart, Lisa Feller und Julius Fischer begrüßen.

Etliche Premieren und Gala am Ende

Etliche Dresden-Premieren sorgen dafür, dass nicht olle Kamellen aufgeführt werden. Und beim Newcomer Wettbewerb kommt eh humoristisches Frischblut auf die Bühne, um im fröhlichen Miteinander um die Gunst des Publikums zu buhlen. Das Duo Suchtpotenzial übernimmt die Moderation des Newcomer-Wettbewerbes am 11 März im Kleinvieh. Wer siegt, gewinnt und bekommt obendrein den Goldenen August bei der Abschlussgala überreicht.

Anzeige

Sohn in der Reithalle

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Anzeige

Palais-Winter

Die Gala am Ende der Humorzone (12. März, Alter Schlachthof) moderiert der Schirmherr himself. Anna Mateur ist dabei und Leo Bassi, ein Anarcho-Clown der Exraklasse („das wird ein Riesending!“). Und, noch mehr name dropping, unter anderem Michael Mittermeier, Lisa Eckhart, Rainald Grebe, Torsten Sträter.

Richtig gutes Bier gibt’s auch: „Jeder Künstler muss, bevor er die Bühne betritt, mindestens eine Flasche trinken!“, verriet Schubert. Das würde sicher zum Gelingen des Abends beitragen. Das eigens gebraute Keller-Bier (zwei Monate in zwölf Meter tiefen Kellern gereift, steht hinten auf dem Etikett des in der Görlitzer Landskron-Brauerei gebrauten Biers. Der feine Herr Schirmherr hat’s live probiert und für frühstückstauglich gefunden. Wie sich die 15.000 erwarteten Besucher die (bisher fertige) Auflage von 500 Flaschen teilen sollen, konnten die Veranstalter nicht verraten.

Neunte Humorzone – Foto: PR/Amac Garbe
Neunte Humorzone – Foto: PR/Amac Garbe

Mit 15.000 Tickets gehen sie in den Vorverkauf und hoffen natürlich auf ausverkaufte Vorstellungen. Ein Festival-Ticket soll dabei helfen: das kauft man im Vorfeld mit ein-zwei-drei Tickets Guthaben und löst die dann ein. „Das ideale Weihnachtsgeschenk, wenn man nicht weiß, wo es dann hingehen soll!“. Bei ausverkauften Vorstellungen hilft aber auch das Ticket nicht – voll ist voll.

Artikel teilen

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Eine Ergänzung

  1. Pingback: | STIPvisiten

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert