Anzeige

Universitäts-Kinder-Frauen-Zentrum

Neustadt-Kinotipps ab 7. Juli

Schauburg, Bundesstart: „Willkommen in Siegheilkirchen – Der Deix Film“

Willkommen in Siegheilkirchen
Willkommen in Siegheilkirchen

In einem Ort im erzkatholisch geprägten Hinterland der Alpenrepublik hadert in den 1960er-Jahren der „Rotzbub“ mit der spießigen Enge seiner Heimat. Biografischer Animationsfilm über den Karikaturisten Manfred Deix.

Thalia: „Everything Everywhere All at Once“

Everything Everywhere All at Once - in der Schauburg
Everything Everywhere All at Once – im Thalia

Wer kennt das nicht? Eine einfach scheinende Sache wie z. B. die Erstellung der Steuererklärung gerät außer Kontrolle. Was folgen kann, nicht zwingend muss, erzählt das überbordende Sci-Fi-/Action-/Kung-Fu-Abenteuer »Everything Everywhere All at Once«, das in Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen hüpft.

Im Mittelpunkt dieser explosiven Mischung steht Michelle Yeoh (»Tiger & Dragon«) als Retterin wider Willen, deren Gegenspielerin von der unvergleichlichen Jaime Lee Curtis gespielt wird. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: „Corsage“

Corsage - in der Schauburg
Corsage – in der Schauburg

Kaiserin Elisabeth „Sisi“ von Österreich-Ungarn treibt ihre Hofdamen an. Enger will sie geschnürt werden, enger, noch enger. Ihr 40. Geburtstag steht bevor, damit hat sie die durchschnittliche Lebenserwartung einer Frau dieser Zeit erreicht. Der Druck ist groß, der Repräsentationsdruck durch den Kaiser, der der Öffentlichkeit und nicht zuletzt auch ihr eigener, selbst gemachter.

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Die Stadtbäume brauchen Wasser!

Eine Neuerfindung der „Sisi”. Die Filmemacherin entblättert Schicht um Schicht den fragilen Seelenzustand der Monarchin und schenkt ihr das Narrativ einer furchtlosen, radikalen Frau.

In Cannes wurde Vicky Krieps dafür mit dem Darstellerpreis der Reihe „Un Certain Regard“ ausgezeichnet.

Thalia: „Massive Talent“

Massive Talent - im Thalia
Massive Talent – im Thalia

Sein Talent und seine Karriere sind legendär – legendär gescheitert… Einst war Nicolas Cage (gespielt von Nicolas Cage) ein Superstar. Aber dann hat er einfach zu viele schlechte Filme gedreht. Er braucht die richtige Rolle und das Geld, um seine Karriere wiederzubeleben. Doch er hat noch eine ganz andere Sorge: Seine Tochter will nichts mehr von ihm wissen. Da kommt das verlockende Angebot des Milliardärs Javier Gutierrez gerade recht: Für eine Million Dollar soll Cage als Star bei seiner Geburtstagsparty auftreten.

Plötzlich ist er wieder ein gefragter Mann, denn kurz darauf wird er auch von der CIA kontaktiert – der Milliardär ist ein gefürchteter Verbrecher und Cage soll bei der Party undercover Informationen beschaffen. Als Superfan Javier auch noch Nicolas’ Ex-Frau und Tochter einfliegen lässt, nehmen die Dinge eine noch brisantere Wendung …

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Die Stadtbäume brauchen Wasser!

In der Actionkomödie »Massive Talent« ist Nicolas Cage (»Adaption«) in der Rolle seines Lebens zu sehen – als Nicolas Cage! Auf seine unvergleichliche Art spielt sich der OSCAR-Gewinner selbst und liefert sich mit seinem Gegenüber Pedro Pascal (»Wonder Woman 1984«) ein geniales Duell – pfeilschnelle Dialoge und Kugeln inbegriffen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: „Alfons Zitterbacke – Endlich Klassenfahrt!“

Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt!
Alfons Zitterbacke – Endlich Klassenfahrt!

Total verpennt, schafft Alfons in letzter Sekunde den Bus zu seiner Klassenfahrt an die Ostsee. Fliegende Makkaroni, aufregende Nächte am Lagerfeuer und eine gefährliche Klettertour machen die Klassenfahrt zu einer Reise, die Alfons und seine Freunde so schnell nicht vergessen werden.

Schauburg, Bundesstart: „Abenteuer eines Mathematikers“

Abenteuer eines Mathematikers - in der Schauburg
Abenteuer eines Mathematikers – in der Schauburg

Stanislaw – in Amerika Stan – Ulam zog in den 1930er Jahren von Polen in die USA. Privat hatte er Schwierigkeiten, verliert Familie und Freunde. Beruflich ist er ein genialer Kopf, ist ebenso an der Entwicklung des ersten Computers beteiligt wie an der der Wasserstoffbombe.

Thalia: „Der schlimmste Mensch der Welt“

Der schlimmste Mensch der Welt - in der Schauburg
Der schlimmste Mensch der Welt – im Thalia

Julies ist eine junge Frau, die durch die Wirren des Liebeslebens navigiert und um berufliche Anerkennung kämpft, was sie vielleicht dazu bringt, einen realistischen Blick auf das eigene Ich zu werfen.

Joachim Triers in Cannes ausgezeichnete, romantische Komödie war in den Kategorien „Bestes Originaldrehbuch“ und „Bester Internationaler Film“ für den Oscar-nominiert. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: „Vier Wände für Zwei“

Vier Wände für Zwei - in der Schauburg
Vier Wände für Zwei – in der Schauburg

Horrorstory in zwei Worten: Der Wohnungsmarkt. Jeder, der aktuell eine Wohnung sucht, egal in welcher großen Stadt, kennt wahrscheinlich den Struggle. Schönerweise gibt uns Regisseur Bernabé Rico jetzt eine spanische Tragikomödie genau zu diesem Thema.

Semper Oberschule Dresden
Karrikaturen-Service
tranquillo
Massage-Laden
Die Stadtbäume brauchen Wasser!
Palais-Sommer

Erfolgreiche Managerin sucht Wohnung und findet eine perfekte. Sie kann jedoch erst einziehen, wenn die derzeitige Eigentümerin Lola verstorben ist.

Schauburg, Bundesstart: „Rifkin’s Festival“

Rifkins Festival - in der Schauburg
Rifkins Festival – in der Schauburg

Woody Allen zeigt erneut sein Faible für Europa: Ein amerikanisches Ehepaar besucht das San-Sebastian-Festival und lässt sich von der Magie der Veranstaltung, der Schönheit und dem Charme der Stadt und der Fantasie der Filme mitreißen.

Schauburg, Bundesstart: „Karlchen – Das große Geburtstagsabenteuer“

Karlchen - Das große Geburtstagsabenteuer
Karlchen – Das große Geburtstagsabenteuer

Es ist ein herrlicher Sommertag und der kleine Hase Karlchen feiert seinen fünften Geburtstag! Eigentlich – denn Karlchens kleine Schwester Klara wird krank und seine Eltern müssen mit ihr zum Arzt fahren. Das Geburtstagspicknick am See muss verschoben werden. Karlchen ist enttäuscht und entschließt sich kurzerhand, zu seiner Oma auszuwandern. Er packt seine Kuscheltiere Teddy, Hund und Pinguin in den Bollerwagen und macht sich auf den Weg zu Oma Nickel. Unterwegs aber biegt Karlchen falsch ab und landet im Wald.

Zum Glück ist seine Kindergartenfreundin Monika mit ihrem Hund Bello seiner Spur gefolgt. Gemeinsam setzen sie den Weg fort. Es beginnt ein Tag voller Abenteuer und dank Karlchens Mut und Findigkeit sowie seiner selbstgebastelten Geburtstagströte, gibt es am Ende doch noch die große Feier in Omas Garten mit großartigen Geschenken und Möhrentorte mit Zuckerguss!

Neustadt-Kinotipps ab 7. Juli: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

19 Ergänzungen

  1. Wir würden uns über Tickets für „Willkommen in Siegheilkirchen“ in der Schauburg freuen. :)

  2. Mich spricht vorallem der Film in der Schauburg: „Vier Wände für Zwei“ am meisten an. Würde mich sehr über Freikarten freuen!

  3. Ich würde mich riesig- jetzt wo der Sommer vorbei ist und der Herbst Einzug hält- über die Karten für „Willkommen in Siegheilkirchen“ in der Schauburg .

  4. Ich würde mich über Freikarten für den Film „Der schlimmste Mensch der Welt“ im Thalia freuen .

  5. Ich würde mich über die Tickets für den Film „Der schlimmste Mensch der Welt“ im Kino Thalia freuen ❤️

  6. Ich würde mich freuen „Everything Everywhere All at Once“ mit meinem Freund im Kino zu schauen. Das fehlt noch auf unserer Liste.

  7. Über Freikarten für den Film „Vier Wände für Zwei“ in der Schauburg würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank.

  8. Ich würde mir gern Alfons Zitterbacke mit meinen Kindern und geschenkten Karten anschauen.
    LG Silke

  9. Uns gefällt alles. Favoriten sind Österreich und Skandinavien.

  10. Es gibt ne Sissi jenseits von Romy Schneider? Das will ich sehn. Einmal „Corsage“ für mich.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.