Anzeige


1. Zirkustheater-Festival geht zu Ende

Zehn Tage Festival, zehn Tage Geschichten, Zirkus, Theater, Musik, Performancekunst, Akrobatik, Traumwelten und Diskurse. Zehn Tage mit über 100 Künstlerinnen und Künstlern, mit Speakern und Fachpublikum aus Frankreich, Belgien, Österreich, Italien, der Bundesrepublik und der Schweiz.

Zeitgenössischer Zirkus: Zufall, Akrobatik und Musik

Das 1. Zirkustheater-Festival, das am Sonntag zu Ende ging, fand beim Dresdner Publikum großen Zuspruch. Beispielsweise bei zufälligen Inszenierungen auf der Hauptstraße, wo vor allem Familien und deren Kinder auf ihre Kosten kamen. Das Trio bestehend aus Mimi Wascher, Ruben Mardulier und Aaron Daem mit dem Programm „Wir suchen Zufall“ nutzte für seinen Auftritt vollkommen alltägliches, sowie die Menschen in der unmittelbaren Umgebung. Begleitet wurden Bewegungen und Figuren meistens von einem Schlagzeug.

"Wir suchen Zufall" auf der Hauptstraße - Foto: Maren Kaster
„Wir suchen Zufall“ auf der Hauptstraße – Foto: Maren Kaster

Im Zirkuszelt auf dem Alaunplatz wurde das Publikum an drei Tagen von dem Artisten- und Musik-Quartett „Cie.Roikkuva“ aus der Schweiz unterhalten. Hier zeigte sich, wie moderner Zirkus aussehen kann. Klassiker wie Jonglage und ein scheinbar tollpatschiger Clown, aber auch eine Beat Boxing Nummer und Seiltanz, sorgten für viele lustige und begeisternde Momente. Lachende Gesichter gab es auch beim „Teatro Necessario“ gleich am Eröffnungswochenende und viele Gespräche zwischen Publikum und Künstlerinnen bzw. Künstlern zu den Inszenierungen und zur Welt des zeitgenössischen Zirkus.

"Cie.Roikkuva" im Zirkuszelt im Alaunpark - Foto: André Wirsig
„Cie.Roikkuva“ im Zirkuszelt im Alaunpark – Foto: André Wirsig

Raum für Gespräche: Conference of Fools

Für das Team des Zirkusfestivals stand der Austausch im Vordergrund, der besonders in der dreitägigen „Conference of Fools“ seinen Raum fand. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland teilten hier ihre Erfahrungen, knüpften bei der Kontaktbörse neue Bande oder lernten sich einfach kennen. Darüber hinaus gab das Netzwerktreffen des Bundesverbandes Zeitgenössischer Zirkus am Donnerstag noch einmal zusätzlichen Input in die Conference.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

El Tauscho is back

Anzeige

Blitzumzug

Kommende Termine

Die nächste Ausgabe wird es vom 2. bis 11. Juni 2023 geben. Und wer nicht so lange warten möchte, findet im September-Spielplan des Societaetstheaters bereits die nächsten Vorstellungen vom „Zirkus Fahraway“ auf dem Alaunplatz oder kann auch zum diesjährigen Schaubudensommer auf der Hauptstraße Mitte Juli kommen.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.