Anzeige


Endlich allein! Endlich wieder Ruine

Die Theaterruine am Königsbrücker Platz im Hecht-Viertel startet in die neue Saison. Wir verlosen für Kurzentschlossene Freikarten für Freitag und Sonnabend.

Szene aus "Endlich allein!" Foto: Theaterruine
Szene aus „Endlich allein!“ Foto: Theaterruine
„Endliche allein“ heißt die Komödie von Lawrence Roman. Endlich wieder traute Zweisamkeit, neue Freiheit ausleben und Sex am Kamin – für das Ehepaar Bauer im besten Alter scheint dieser Traum in Erfüllung zu gehen, als auch der dritte erwachsene Sohn das „Hotel Mama“ verlässt. Doch die Hoffnung, all das nachzuholen, was der Familie zuliebe jahrelang aufgeschoben wurde, droht zu scheitern. Denn die Söhne, getrieben von Alltagsproblemen, fliehen zurück ins Nest. Somit verwandelt die Invasion der Kinder die erhoffte Idylle in ein Tollhaus.

Lawrence Roman (1921 – 2008) war ein talentierter und erfolgreicher Film- und Theater-Autor. Er schrieb thematisch breit gefächert – von Thrillern über Komödien und Romanzen – etliche Drehbücher für Fernseh- und Kinoproduktionen, die u.a. mit Jack Lemmon und John Wayne verfilmt wurden. Nach seinem Wechsel ans Theater feierten seine Bühnenstücke Erfolge in den Broadway-Theatern und in Hollywood.

Endliche allein!

  • Theaterruine St. Pauli, Königsbrücker Platz, 01097 Dresde, Tickets für 16,52 gibt es hier (ermäßigt günstiger). Freitag und Sonnabend, jeweils 19.30 Uhr.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten jeweils für die Aufführungen am 22. und 23. April. Bei Interesse, bitte eine eindeutige Ergänzung mit Tageswunsch schreiben.
Artikel teilen

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Piraten

Anzeige

tranquillo

6 Ergänzungen

  1. Hallo, wir sind im verflixten siebten Ehejahr und wollen nun auch mal nach dem kalten Winter und der ewigen Corona Zeit etwas gutes kulturelles erleben , auch um unsere Ehe aufzumöbeln.Aus diesem einzigen, aber wichtigem Grund haben wir mehr als ein eindeutiges kulturelles Interesse an der Aufführung.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.