Anzeige

tranquillo

Buchpremiere „Verlassene Werke“

Im März 2022 erschien das Buch „Verlassene Werke“ von Bernd Wagner. Am kommenden Freitag, den 8. April gibt es eine Premiere zu diesem Buch. „Verlassene Werke“ enthält viele begonnene und wieder abgebrochene Erzählungen. Es beinhaltet schöne und inspirierende Werke und verleiht einen Einblick in den damals legendären Künstlerkreis im Prenzlauer Berg.

Seine Werke entstanden fast ausschließlich in Berlin. Zuerst im Osten und nach seiner Ausreise aus der DDR im Westen Berlins. Die Aufzeichnungen begannen im Jahr 1976, bis sie 1989 mit dem Abend enden, als die DDR unterzugehen schien. Einige der Notizen fanden sich auf losen Blättern, deren Worte Bernd Wagner aus Zeitungen ausgeschnitten und aufgeklebt hatte.

Bernd Wagner wurde 1948 in Wurzen (Sachsen) geboren. Erst studierte er und arbeitrete danach in einem Dorf als Lehrer. 1977 fing er an Erzählungen, Romane, Kinderbücher, Dramen, Gedichte und Essays zu veröffentlichen. 1982 war er drei Jahre lang Mitherausgeber der illegalen Literaturzeitschrift „Mikardo“. Danach wurde er von der DDR-Behörde nach von Ost- nach Westberlin ausgebürgert, wo er heute immer noch lebt. Sein Roman „Die Sinflut in Sachsen“ erschien 2018 im Schöffling-Verlag. 2019 war er Stadtschreiber in Dresden.

Buchperemiere mit Bernd Wagner

  • Kulturschlosserei, Bischofsweg 31, 01099 Dresden
  • Freitag, 8. April, 19.30 Uhr
  • Eintritt frei
Lesung mit Bernd Wagner
Lesung mit Bernd Wagner
Artikel teilen

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Piraten

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.