Anzeige

Palais-Sommer

Weltoffenes Dresden auf der Hauptstraße

Das TanzNetzDresden, das Klubnetz Dresden und Lars P. Krause beteiligen sich als Kollektiv bei der diesjährigen Plakataktion von Weltoffenes Dresden (WOD).

Das Plakat wurde gestern von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) eingeweiht. Foto: Stephan Böhlig
Das Plakat wurde gestern von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) eingeweiht. Foto: Stephan Böhlig

Aus Anlass des Gedenkens an die Zerstörung Dresdens im II. Weltkrieg möchte #WOD – Weltoffenes Dresden auch im Jahr 2022 zu einer großen gemeinsamen Plakataktion im öffentlichen Raum vom 9. bis 22. Februar und künstlerischen Auseinandersetzung mit den Ereignissen vom 13. Februar 1945 einladen.

In den vergangenen Jahren hat der Zusammenschluss der Dresdner Kunst- und Kulturinstitutionen #WOD – Weltoffenes Dresden mit den Themenkomplexen „Erinnern und Vergessen“ Brücken aus der Vergangenheit in die Gegenwart geschlagen, um zu (be-)fragen, wie ein gemeinsames Morgen aussehen kann. Das gemeinsame Gedenken steht im Jahr 2022 unter dem Thema des Friedens. Begleitet von dem Motto „Welt – Offen – (Ge)Denken“ soll der Blick auf Menschen gerichtet werden, die an vielen Orten in der Welt im Wissen um die Vergangenheit im Heute eine gemeinsame friedliche Zukunft gestalten wollen.

Die Macher*innen stellen sich die Frage: „Wie gehen wir mit dem Erbe der uns vorangegangenen Generationen um? Wie verwandelt sich eine Gesellschaft von einer Ausnahmesituation der Ausgrenzung, der Gewalt und des Krieges in ein friedliches, demokratisches Miteinander?“

Anzeige

Mad Hatter’s Daughter / Altes Wettbüro / 30.09.22

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

UADA + PANZERFAUST „SVNS OV THE VOID“ / Chemiefabrik / 26.07.22

TanzNetzDresden, KLUBNETZ Dresden und Lars P. Krause

Um ebenfalls zum Nach- und Gedenken anzuregen, hat sich das TanzNetzDresden gemeinsam mit dem Klubnetz Dresden und dem Dresdner Illustrator und Grafiker Lars P. Krause entschlossen, ebenfalls bei der Plakataktion von Weltoffenes Dresden mitzumachen und einen künstlerischen Beitrag beizusteuern, der seit dem 9. Februar 2022 auf dem Jorge-Gomondai-Platz zu sehen ist.

Wie alle anderen teilnehmenden Künstler:innen und Kulturinstitutionen präsentieren auch wir ein, in unserem Fall durch Lars P. Krause gestaltetes, großformatiges Motiv unter Verwendung eines Zitates des Dalai Lama. Weitere Details zu unserem Motiv und der gesamten Aktion veröffentlichen wir in Kürze. Mit diesem Zitat „In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz“ hatte Lars P. Krause im Auftrag der Agentur Cromatics im August 2019 zur Wahl aufgerufen.

In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz. Foto: Stephan Böhlig
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz. Foto: Stephan Böhlig

#WOD Weltoffenes Dresden ist ein 2014 gegründeter, offener Zusammenschluss von Kulturinstitutionen in Dresden. Gemeinsam treten wir für eine weltoffene, solidarische Gesellschaft ein. Gemeinsam setzen wir Zeichen für einen achtsamen Umgang mit unserer demokratisch verfassten freiheitlichen Gesellschaft und ihrer Kultur.

Artikel teilen

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

3 Ergänzungen

  1. Als vor wenigen Tagen die Skulptur „Trauerndes Mädchen am Tränenmeer“ im Heidefriedhof geschändet wurde, dachte ich mir auch „In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz“.

    Lieber Anton, warum ist der Beitrag eigentlich aus Neustadtticker-Archiv verschwunden?

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.