Anzeige

Palais-Sommer

Konrad, der Erste im Diako

Na, das fängt doch im Neustadt-Style schon mal gut an. Der erste Neugeborenen-Schrei ertönte im Diako um 8.24 Uhr. Ne runde Stunde später als der Junge vom Vorjahr. Der kleine Konrad kam ohne Komplikationen zur Welt und ist wohlauf.

Insgesamt verzeichnete das Krankenhaus im vergangenen Jahr 1.468 Geburten und damit 47 mehr als im Jahr zuvor. Da darunter sechs Zwillingsgeburten waren, erblickten im vergangenen Jahr 1.474 Kinder das Licht der Welt, 746 Jungen und 728 Mädchen. Der Geburtenstärkste Monat war der Juli, in dem 146 Kinder geboren wurden.

Das Geburtshilfe-Team am Diakonissenkrankenhaus Dresden: Chefärztin Ágnes Zirkel, Stationsleiterin Yvonne Schultze, Leitende Hebamme Steffi Gülzow und Dr. med. Anna Treptow, Leitende Oberärztin der Neonatotologie (von links) Foto: Diakonissenkrankenhaus
Das Geburtshilfe-Team: Chefärztin Ágnes Zirkel, Stationsleiterin Yvonne Schultze, Leitende Hebamme Steffi Gülzow und Anna Treptow, Leitende Oberärztin der Neonatotologie (von links) Foto: Diako

Auch 2021 standen die Mitarbeiterinnen vor der Herausforderung, unter Pandemiebedingungen eine sichere und dennoch zugewandte geburtshilfliche Begleitung zu realisieren. Dass dies dennoch gelungen ist, spiegelt sich in den erneut gestiegenen Geburtenzahlen wider. Besonders wichtig war vielen Eltern, dass auch während der Corona-Pandemie eine Begleitperson dabei sein durfte. Das war zu jedem Zeitpunkt möglich.

Babyfreundliche Geburtshilfe

Die Förderung der Eltern-Kind-Bindung, des Stillens und der gesunden Entwicklung des Kindes sind die Ziele der Geburtshilfe des Diakonissenkrankenhauses Dresden. Bereits 2013 wurde dem Diakonissenkrankenhaus Dresden mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ von unabhängiger Stelle bestätigt, dass es diesen Zielen gerecht wird. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Kultursommer am Japanischen Palais

Anzeige

Alle Macht der Imagination

Anzeige

Kultursommer am Japanischen Palais

Anzeige

Blitzumzug

Das Besondere am Diako: Neben der babyfreundlich zertifizierten Geburtshilfe verfügt das Haus über eine neonatologische Abteilung, die es in Kooperation mit der Kinderklinik des Städtischen Klinikums Dresden, Standort Neustadt, betreibt. Damit zählt das Diakonissenkrankenhaus Dresden zu den Geburtskliniken mit „Perinatalem Schwerpunkt“.

Die Neonatologie ist räumlich in die Wochenstation des Diakonissenkrankenhauses eingegliedert. Hier versorgt speziell geschultes Personal Frühgeborene und kranke Neugeborene intensivmedizinisch, prüft und überwacht die Funktionstüchtigkeit der inneren Organe, legt Atemhilfen an oder verabreicht Infusionen.

Diakonissenkrankenhaus in Dresden Neustadt
Diakonissenkrankenhaus in Dresden Neustadt
Artikel teilen

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Kultursommer am Japanischen Palais

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.