Anzeige

Zahnarztpraxis Zlatina Böswetter

Wolokolamsker Chaussee in der Theaterruine

Die „Wolokolamsker Chaussee“ ist ein Roman des sowjetischen Schriftstellers Alexander Bek. Geschrieben in der Zeit des Zweiten Weltkrieges, erschienen 1945. Der Dramatiker Heiner Müller adaptierte den Roman. Er entwickelte daraus einen fünfteiligen Textzyklus. Der polnische Regisseur Jakub Gawlik hat daraus ein Schauspiel entwickelt, das am kommenden Donnerstag in der St.-Pauli-Ruine uraufgeführt wird. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Wolokolamsker Chaussee in der Theaterruine
Wolokolamsker Chaussee in der Theaterruine

Im Zentrum des Abends steht die Frage nach dem Kollektiv und den damit verbundenen unfreien Entscheidungen des Einzelnen. Denn, was passiert in einer Krise, die so konkret ist wie ein Panzer? Wieviel Liebe bleibt für den hoffnungslosen Nächsten, wenn man selber umzingelt ist von Angst? Woran kann man noch glauben?

Der Abend will provozieren und ist gleichzeitig eine Einladung zur Gemeinsamkeit. Unsere Nachbarn, Dresdner Bürgerinnen und Bürger, erzählen gemeinsam mit professionellen Theaterschaffenden fünf dramatische Geschichten, die nicht nur von der Abwehrschlacht vor Moskau, vom Bürokratismus der 80er Jahre und anderen historischen Gegebenheiten erzählen, sondern noch heute wie ein Schlag mitten ins Familienportrait treffen.

Die „Wolokolamsker Chaussee“ ist auch ein vor allem in der DDR ziemlich bekanntes und oft adaptiertes Lied, das vor allem der ruhmreichen Roten Armee huldigt und ihrer Verteidigung der sowjetischen Hauptstadt Moskau. Für das Liedgut im Stück ist der „Singt Pauli Chor“ zuständig.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

10 Jahre Neueröffnung

Anzeige

Weinberg-KulTour am 17. Oktober 2021

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Wolokolamsker Chaussee – Freikarten

  • Premiere: 7. Oktober, 19.30 Uhr, danach am Freitag ebenfalls um 19.30 Uhr in der Theaterruine St. Pauli, 01097 Dresden, Königsbrücker Platz
  • Eine Produktion des Societaetstheaters.
  • Eintritt: 16 Euro, ermäßigt: 12 Euro, Schüler, Studenten, Theatercard: 6,50 Euro
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in die Ergänzungen schreiben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zur möglichen Kontaktnachverfolgung werden bei der Buchung der Karten Namen und Telefonnummer bzw. E-Mailadresse aufgenommen. Aktuell dürfen nur Gäste mit gültigem Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion, einem negativen Testergebnis (max. 24 h alt, aus einem Testzentrum) oder einem Impfzertifikat in die Vorstellungen – 3-G-Regel. Maskenpflicht bei Gängen durch das Theater.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

10 Jahre Neueröffnung

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

8 Ergänzungen

  1. Ich bekunde hiermit eindeutiges Interesse. Wenn ich mich recht erinnere, las ich dieses Buch vor sehr langer Zeit (ü30j) ;).

  2. Oho, ein Werk von Alexander Bek in der Ruine.
    Würde gerne an der Verlosung für eine Freikarte teilnehmen.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.