Anzeige


Briefwahlbüro öffnet am 30. August 2021

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt. Schon jetzt kann man per Briefwahl seine Stimme abgeben und ab Montag, dem 30. August haben Wahlberechtigte auch die Möglichkeit, ihre Stimme persönlich an Ort und Stelle abgeben (Sofortbriefwahl).

Wahlbenachrichtigung - Foto: Gerd Altmann, Pixabay
Wahlbenachrichtigung – Foto: Gerd Altmann, Pixabay

Dafür öffnet die Landeshauptstadt Dresden vom 30. August 2021 bis zum 24. September 2021 ein Briefwahlbüro in der Dresdner Altstadt. Die Sofortbriefwahl ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollte der Briefwahlantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung bereits ausgefüllt sein und der Personalausweis oder Reisepass bereitgehalten werden.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Bürgersaal des Stadthauses, Theaterstraße 11, 01067 Dresden, 1. Etage, Raum 100. Es ist barrierefrei über den Eingang Theaterstraße 13 zu erreichen.

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage bittet das Wahlamt darum, die Sofortbriefwahl nur in dringenden Fällen zu nutzen. Wer per Briefwahl wählen möchte, sollte sich die Briefwahlunterlagen nach Hause schicken lassen.

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Für die Anforderung dieser Unterlagen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • online: unter www.dresden.de, auf Onlinewahlscheinantrag klicken
  • per E-Mail an wahlamt@dresden.de
  • schriftlich über die Rückseite der Wahlbenachrichtigung

Der Versand der Wahlbriefe wird von der Deutschen Post AG übernommen und ist kostenfrei. Die Wahlbriefe müssen vom Wahlberechtigten so rechtzeitig abgeschickt werden, dass sie bis spätestens zum Wahlsonntag, dem 26. September 2021, 18 Uhr bei der angegebenen Adresse eingegangen sind. Nur dann dürfen sie bei der Auszählung berücksichtigt werden.

Zur Bundestagswahl am 26. September kann man neben der Stimme für das Direktmandat noch eine Listenstimme für die Partei seiner Wahl abgeben. Die Neustädter*innen wählen im Wahlkreis 160 (Dresden II und Bautzen II). Eine Übersicht der Kandidat*innen gibt es hier.

Wahlforum der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Am Mittwoch, dem 1. September, ab 19 Uhr, diskutieren Direktkandidatinnen und –kandidaten des Wahlkreis 160/Dresden 2 – Bautzen 2 im Hotel Kaiserhof Radeberg. Mit dabei: Lars Rohwer (CDU), Stephan Schumann (SPD), Andreas Harlaß (AfD), Dr. Silke Müller (FDP), Silvio Lang (DIE LINKE) und Merle Spellerberg (Bündnis 90/GRÜNE).

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Vor jedem Forum wählt das Publikum drei Themenblöcke, zu denen die Vertreterinnen und Vertreter der Parteien Stellung beziehen, und legt deren Reihenfolge fest. Im Anschluss steht es den Anwesenden frei, eigene Fragen an das Podium einzubringen. Eine überparteiliche Moderation führt durch die Abende. Für eine Teilnahme gelten die aktuellen Corona-Regeln.

In Kooperation mit der Hochschule Mittweida und regionalen Tageszeitungen organisiert die SLpB vom 30. August bis zum 22. September 2021 immer zwei Wahlforen in allen 16 sächsischen Wahlkreisen Sie setzt dabei auch auf digitale Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger, von zuhause aus die Veranstaltungen live zu verfolgen und sich zu beteiligen. Jeweils eines der Wahlforen in jedem Wahlkreis findet deshalb hybrid statt, also online und mit Präsenz-Publikum. Die hybriden Wahlforen werden parallel als Live-Stream im Facebook- und YouTube-Kanal der SLpB übertragen. Über deren Kommentarfunktion können Zuschauende ihre Fragen in die aktuelle Runde einbringen.

Die Auswahl der eingeladenen Kandidatinnen und Kandidaten fand statt unter Beachtung der Überparteilichkeit und des Gleichbehandlungsgrundsatzes am Prinzip der „abgestuften Chancengleichheit“. Nach diesem Prinzip ist eine Abstufung nach der Bedeutung der Parteien zulässig. Diese Bedeutung ergibt sich vor allem aus den bisherigen Wahlerfolgen der Parteien auf Bundes- und Landesebene. Die SLpB entschied sich, die Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten aller im Bundestag und Sächsischen Landtag vertretenen Parteien mit Fraktionsstatus zu den Wahlforen einzuladen.

Weitere Informationen und alle Termine finden Sie unter www.slpb.de/wahlforen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.