Poetour macht Halt in Dresden

Am 16. Mai legt die Poetour einen Stopp in Dresden ein, im Erich Kästner Haus für Literatur am Albertplatz.

Poetour macht Zwischenstopp am Albertplatz
Poetour macht Zwischenstopp am Albertplatz

„Nicht PoeSie, sondern PoeDu, denn Poesie ist nicht nur etwas für Erwachsene. Alles ist erlaubt und alle dürfen teilnehmen“, so heißt es in der Ankündigung des Literaturhauses. Das Projekt PoeDu entstand ursprünglich als Beschäftigung für die eigenen Kinder während des Lockdowns. Innerhalb weniger Tage fand die Idee von Kathrin Schadt jedoch so reges Interesse, dass eine eigene Schreibwerkstatt entstand, an der sich mehr als 60 Familien beteiligten. Jeden Freitag stellte ein*e bekannte*r Autor*in eine Poesieufgabe für die Kinder.

Nachdem bereits eine Anthologie mit den entstandenen Texten im Elifverlag erschien, geht das Projekt nun auf große Poetour durch Deutschland. Am 16. Mai macht es virtuellen Halt im Erich Kästner Haus für Literatur in Dresden und lädt zum PoeZoom, zur interaktiven Poesielesung mit PoeDu-Kindern und den Autor*innen Patrick Wilden und Julia Dathe. Interessierte Kinder und Familien können kostenlos teilnehmen und müssen sich lediglich im Vorfeld unter kontakt@kaestnerhaus-literatur.de anmelden.

Lesen im Erich Kästner Haus: Patrick Wilden und Julia Dathe
Lesen im Erich Kästner Haus: Patrick Wilden und Julia Dathe
Artikel teilen

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.