Anzeige

Piraten

Sperrmüll von zu Hause entsorgen lassen

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, können pro Haushalt und Halbjahr vier Kubikmeter Sperrmüll kostenfrei auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Wer seinen Sperrmüll lieber abholen lassen möchte, muss entweder das Onlineformular unter www.dresden.de/sperrmuell ausfüllen oder die Karte aus dem Abfallratgeber nutzen, um die gebührenpflichtige Abholung zu beantragen.

Statt den Sperrmüll auf die Straße zu stellen, kann man ihn auch abholen lassen.
Statt den Sperrmüll auf die Straße zu stellen, kann man ihn auch abholen lassen.
Wird das Onlineformular genutzt, gibt es per E-Mail eine Eingangsbestätigung der Anmeldung zurück. Ob Onlineauftrag oder Sperrmüllkarte: Ist der Antrag eingegangen, wird der Abholtermin schriftlich vom beauftragten Entsorgungsunternehmen mitgeteilt. Üblicherweise erfolgt die Abholung innerhalb von vier Wochen oder bei Express-Auftrag innerhalb von drei Werktagen nach Bestelleingang.

Wer ist mit der Sammlung des Sperrmülls in Dresden beauftragt?

Den genauen Abholtermin und bis wann der Sperrmüll am Gehwegrand bereitgestellt werden muss, teilt das Entsorgungsunternehmen mit. Im Auftrag der Landeshauptstadt sammeln in Dresden die Stadtreinigung Dresden GmbH, Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG, Nehlsen Sachsen GmbH & Co. KG sowie Becker Umweltdienste GmbH in ihnen zugeteilten Stadtgebieten den Sperrmüll ein.

Das jeweilige Unternehmen holt den zum Termin am Straßenrand bereitgestellten Sperrmüll ohne Beisein des Antragstellers ab. Nach erbrachter Leistung erhält der Antragsteller per Post einen Gebührenbescheid von der Stadtreinigung Dresden GmbH. Die Gebühr für die Abholung beträgt 25 Euro, bei Express-Abholung 72 Euro. Die Stadtverwaltung weist explizit daraufhin, dass die von der Stadt beauftragten Entsorgungsunternehmen niemals Bargeld direkt bei der Abholung fordern.

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Weitere Informationen zur Sperrmüllentsorgung stehen im Internet unter www.dresden.de/abfall

Eine Übersicht aller städtischen Wertstoffhöfe, inklusive der Adressen und des Annahmespektrums, ist unter www.dresden.de/wertstoffhof aufgeführt. Außerdem berät das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bei Fragen am Abfall-Info-Telefon 0351 4889633 beziehungsweise per E-Mail an abfallberatung@dresden.de

Abgenutztes Mobiliar auf der Friedensstraße
Abgenutztes Mobiliar auf der Friedensstraße

4 Kommentare

  1. @TomDD oder das Ordnungsamt kann, wenn entsprechend gerufen, den Müllern die gleich auf den Handrücken tätowieren.

  2. Verstehe, also ist der Staat für den Einsatz des Containerdiensts bei Sperrmüll verantwortlich. Danke, das habe ich mich immer gefragt. Die Nachbarn planen gerade eine große Sperrmüll-Aktion, und suchen einen Containerdienst.

  3. Okay, jetzt habe ich genug zur Sperrmüllentsorgung gelesen. Ich glaube, ich kann jetzt loslegen. Vielen Dank für die Informationen.

Kommentare sind geschlossen.