Bautzner Straße: Umbau verschoben

Wie die Stadtverwaltung heute mitteilt, wird der für dieses Jahr geplante Umbau der Bautzner Straße zwischen Martin-Luther-Straße und Rothenburger Straße in das kommende Frühjahr verschoben. Als die Pläne im vergangenen Jahr im Ortsbeirat vorgestellt wurden (Neustadt-Geflüster vom 31. August 2011), schien das Projekt noch ganz dringend. Der Zeitplan sah vor, 2012 die Bautzner zu sanieren und 2013 die Albertbrücke. Nun verschiebt sich beides.

Die Begründung: „Nach aktuellem Stand wäre die Baustelle nicht vor dem Winter beendet.“ Damit bestehe die Gefahr einer langen frostbedingten Pause. Um die Einschränkungen während der Bauzeit für alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer auf das absolut notwendige Maß zu begrenzen, haben sich die Stadt Dresden und die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) auf einen neuen Termin geeinigt. Der Grund für die Verschiebung sei die sehr umfangreiche Medienkoordination und noch offene Grundstücksfragen. Deshalb hatte sich das Plangenehmigungsverfahren sehr schwierig gestaltet.

Die Bautzner Straße soll in Höhe des Weltraumfriseurs eine 45 Meter lange Haltestelleninsel bekommen. Dort können dann die Fahrgäste in die „11“ in Richtung „Weißer Hirsch“ einsteigen.

Planskizze Ausbau Bautzner Straße, anklicken zum Vergrößern
Planskizze Ausbau Bautzner Straße, anklicken zum Vergrößern


Anzeige

Tranquillo

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.